Ferreira und Faivre verlängern in Thun

SUPER LEAGUE ⋅ Der FC Thun verlängert die Verträge mit den Routiniers Nelson Ferreira und Guillaume Faivre. Ferreira unterschreibt bis 2019, Goalie Faivre erhält einen bis 2020 gültigen Kontrakt.
10. April 2018, 18:12

Der 35-jährige Ferreira ist in Thun längst zur wichtigen Identifikationsfigur geworden. Abgesehen von einem vierjährigen Abstecher in die Innerschweiz, von 2008 bis 2012 stand er beim FC Luzern unter Vertrag, spielt Ferreira seit 2001 für Thun. Wie Ferreira steht auch der Neuenburger Faivre für die Konstanz in der Kaderplanung des FC Thun. Seit 2012 steht der 31-Jährige im Berner Oberland unter Vertrag. Und der zu Saisonbeginn zur Nummer 2 degradierte Faivre hütete zuletzt dreimal in Folge wieder das Tor der Thuner - und liess sich dabei in keinem Spiel bezwingen.

"Wir sprechen im Trainerstaff von den Säulen des Teams", sagt Sportchef Andres Gerber über die Routiniers. Deren langjährige Erfahrung soll dem Team in den verbleibenden Wochen im Kampf gegen den Abstieg weiterhelfen. Der Vorsprung des Tabellensiebten Thun auf Schlusslicht Sion beträgt acht Runden vor Schluss drei Punkte. Im Berner Oberland könnte die Saison in einem Hitchcock-Finale enden: Der Gegner in Thun am letzten Spieltag heisst FC Sion. (sda)


Anzeige: