Wieder keine Tore, wieder enttäuschend

CHALLENGE LEAGUE ⋅ Der FC Wil kann in Baulmes gegen Le Mont Lausanne einfach nicht gewinnen. Im fünften Anlauf resultiert ein leistungsgerechtes 0:0, das den Ansprüchen nicht genügt und Leader Zürich weiter entrücken lässt.

20. November 2016, 18:15
Simon Dudle/Baulmes
«Wir müssten solche Spiele gewinnen. Von uns wird mehr erwartet», sagte Wils Trainer Martin Rueda nach dem der Partie in der lieblichen 1000-Seelen-Gemeinde Baulmes. Allerdings machten die Ostschweizer über das ganze Spiel gesehen zu wenig, um den Sieg für sich zu reklamieren. Im offensiven Bereich fanden die Zuspiele zu selten einen Abnehmer und Chancen waren Mangelware. Einem Treffer am nächsten kamen die Gäste nach knapp einer Stunde, als Nduka Ozokwo eine Flanke von links auf die Latte setzte. Auch ein Sieg der Gastgeber wäre kein realitätsfremdes Szenario gewesen. Zu Beginn der Schlussphase schien der Treffer der Romands beschlossene Sache, als Fabrizio Zambrella aus kurzer Distanz aber über den Ball schlug.
Alles in allem war es das erwartete Kampfspiel auf einer seifigen Unterlage. Die Waadtländer nahmen die Herausforderung früher an, so dass Rueda bereits nach wenigen Minuten von aussen lautstark eingreifen musste. Bis zuletzt fanden die Ostschweizer aber kein Mittel, um die robuste Lausanner Hintermannschaft entscheidend in Verlegenheit zu bringen. So erstaunte es nicht, dass am Ende für beide Teams das zweite torlose Unentschieden in Serie resultierte, was für die Wiler wie schon gegen Chiasso einer Enttäuschung gleichkam. Le Mont durfte sich hingegen über das siebte Spiel hintereinander ohne Niederlage freuen. In all diesen Partien musste nur ein einziger Gegentreffer hingenommen werden.

Nur noch ein Tor in drei Spielen erzielt
Für die Ostschweizer war es das dritte sieglose Spiel in Serie. Nur noch einen Treffer haben sie in dieser Zeit erzielt. Leader Zürich, der in Genf gegen Servette mit 4:0 siegte, entrückt immer mehr. Zudem bleiben die Wiler in Baulmes gegen die Waadtländer in der Vereinsgeschichte weiterhin sieglos. Dem gegenüber steht der Umstand, dass Le Mont in Wil noch überhaupt nie gepunktet hat.
 

 
Le Mont – Wil 0:0
Sous-Ville, Baulmes: 550 Zuschauer. – Sr: Ovcharov.
Le Mont: Kostadinovic; Lucas, Tall, Epitaux; Krasniqi, Zambrella, Ndzomo, Titie; Cortelezzi, Sessolo (92. Feuillassier); Bengondo (77. Savic).
Wil: Deana; Nganga, Papp, Korkmaz, Bühler; Gomis (75. Mlinar); Ozokwo, Akin, Bottani, Vonlanthen (75. Karasausks); Fazli (87. J. Roux).
Bemerkungen: Le Mont ohne Marque (gesperrt), Marazzi, Pimenta, Mobulu (alle verletzt) und M. Roux (nicht im Aufgebot). Wil ohne Keller, Stadelmann (beide verletzt), Freid, Yilmaz, Huber, Breitenmoser, Gjoshi, Spielmann und Ajeti (alle nicht im Aufgebot). – 58. Lattenschuss Ozokwo. – Verwarnungen: 18. Gomis (Unsportlichkeit, im nächsten Spiel gesperrt). 48. Korkmaz (Foul).
 
Rangliste:
1. Zürich 15/39. 2. Xamax 15/29. 3. Wil 15/25. 4. Le Mont 15/20. 5. Servette 15/20. 6. Aarau 14/19. 7. Winterthur 15/17. 8. Wohlen 15/16. 9. Chiasso 15/11. 10. Schaffhausen 14/10.
 
 

Leserkommentare

Anzeige: