Auswärtssiege für Xamax und Wohlen

CHALLENGE LEAGUE ⋅ Neuchâtel Xamax bleibt in der Challenge League der einzige Verfolger des bereits enteilten Leaders FC Zürich. Die Neuenburger gewinnen in Aarau 3:2.

26. November 2016, 21:06

Raphaël Nuzzolo entschied das Verfolgerduell zwischen Aarau und Xamax auf dem Brügglifeld in der 88. Minute zugunsten der Gäste, als er alleine vor Lorenzo Bucchi den Aarauer Torhüter mit einem Lob überlistete. Der Treffer fiel aus Sicht der Neuenburger in nummerischer Überzahl, nachdem der Aarauer Pascal Thrier in der 80. Minute die Gelb-Rote Karte gesehen hatte.

Das Heimteam, das zur Pause noch 2:1 geführt hatte, wurde mit dem zweiten Treffer Nuzzolos an diesem Abend für seine Passivität nach der Pause bestraft. Das Team von Marco Schällibaum verabschiedete sich mit der bereits sechsten Saisonniederlage endgültig aus der Spitzengruppe. Von den letzten acht Meisterschaftsspielen gewannen die Aarauer nur eines.

Immer mehr den Anschluss verliert auch der FC Wil. Die Ostschweizer kassierten beim 1:2 gegen Wohlen die erste Heimniederlage der Saison und sind mittlerweile seit vier Partien ohne Sieg. Das Heimteam war zwar deutlich überlegen, erspielte sich aber zu wenig gute Torchancen. Dem Ausgleich am nächsten kam in der 56. Minute Murat Akin mit einem Pfostenschuss. Für Wohlen war es bereits der fünfte Auswärtssieg der Saison. 15 ihrer 19 Punkte holten die Aargauer auf fremdem Terrain.

Challenge League. 16. Runde vom Samstag:

Aarau - Neuchâtel Xamax 2:3 (2:1). - 3119 Zuschauer. - SR Jaccottet. - Tore: 6. Nuzzolo 0:1. 28. Jäckle 1:1. 33. Josipovic 2:1. 65. Karlen 2:2. 88. Nuzzolo 2:3. - Bemerkung: 80. Gelb-Rote gegen Thrier (Aarau/Foul).

Wil - Wohlen 1:2 (1:2). - 720 Zuschauer. - SR Jaber Al Marri (QAT). - Tore: 13. Pacar 0:1. 19. Muslin 0:2. 40. Ozokwo 1:2. - Bemerkungen: 56. Pfostenschuss Akin (Wil). 92. Gelb-Rote Karte gegen Korkmaz (Wil/Unsportlichkeit).

Rangliste: 1. Zürich 15/39 (42:10). 2. Neuchâtel Xamax FCS 16/32 (30:18). 3. Wil 16/25 (24:15). 4. Aarau 16/22 (26:28). 5. Le Mont 15/20 (11:15). 6. Servette 15/20 (19:24). 7. Wohlen 16/19 (18:30). 8. Winterthur 15/17 (16:22). 9. Chiasso 15/11 (12:23). 10. Schaffhausen 15/10 (19:32). (sda)


Leserkommentare

Anzeige: