Johan Vonlanthen bleibt beim FC Wil

FC WIL ⋅ Der jüngste EM-Torschütze der Geschichte trägt bis Sommer 2019 das Trikot des FC Wil. In der Trainerwahl steht eine Entscheidung unmittelbar bevor.
17. Juni 2017, 09:14
Simon Dudle
Ein prominenter Spieler bleibt dem FC Wil erhalten. Offensivspieler Johan Vonlanthen unterzeichnete einen Vertrag bis Sommer 2019. Der 31-Jährige war im Februar 2016 von den türkischen Investoren zum Ostschweizer Challenge-League-Club gelotst worden. In der vergangenen Saison war er bester Wiler Torschütze, mit allerdings gerade mal sechs Treffern. Hinter Steven Deana war Vonlanthen zuletzt Vize-Captain. In aller Munde ist der Name Vonlanthen seit dem Jahr 2004, als er dank eines Treffers für die Schweizer Nationalmannschaft an der Europameisterschaft in Portugal zum jüngsten EM-Torschützen aller Zeiten avanciert war.

Zudem vermeldete der FC Wil einen Zugang. Der 21-jährige Serkan Korkmaz unterschreibt bei den Ostschweizern einen Zweijahresvertrag mit Option. Der türkische Mittelfeldspieler wurde beim FC Basel ausgebildet und spielte zuletzt bei Old Boys Basel in der Promotion League.

Offen ist die Zukunft eines zweiten bekannten Gesichts beim FC Wil. Laut dem «Blick» steht Mittelfeldspieler Mattia Bottani trotz weiterlaufenden Vertrags bei den Ostschweizern vor einer Rückkehr zu seinem Stammverein FC Lugano. Noch stehe aber eine Einigung der beiden Clubs aus.
Übermorgen Montag starten die Wiler in die Vorbereitung für die nächste Challenge-League-Saison, welche zwischen dem 22. und dem 24. Juli beginnt. Bis dann soll auch feststehen, wer neuer Trainer und somit Nachfolger von Maurizio Jacobacci wird. Laut FC-Wil-Medienchef Dani Wyler sind die Verhandlungen mit einem Kandidaten in einer finalen Phase und es sind «nach Details» zu klären.
 

Leserkommentare

Anzeige: