FC Wil: CEO hat schon wieder gekündigt

RASCHER ABGANG ⋅ Nur gut sechs Monate nach seinem Amtsantritt hat der Geschäftsstellenleiter des Wiler Fussballklubs, Jan Wegmann, seine Kündigung eingereicht. Nun werden die Strukturen im Büro der IGP-Arena durchleuchtet.
15. Dezember 2017, 19:51
Simon Dudle
Eigentlich ist beim FC Wil seit Beginn der Woche Winterpause. Doch hinter den Kulissen läuft einiges. Die Zusammenarbeit mit Denis Sonderegger – Trainer der ältesten Nachwuchsmannschaft U20 – wurde "wegen unterschiedlicher Auffassungen" per sofort beendet. Nachfolger ist Emilio Gesteiro.

Zudem müssen sich die Klubverantwortlichen auch auf die Suche nach einem neuen Leiter der Geschäftsstelle machen. Denn Jan Wegmann, der dieses Amt seit Juni dieses Jahres bekleidet, hat diese Woche seine Kündigung eingereicht. "Ich möchte mich beruflich und privat neu orientieren", sagt Wegmann. Er gibt an, im Architekturbereich vollständig in die Selbständigkeit zurückkehren zu wollen. Den Schritt dorthin hatte er vor rund zwei Jahren gewagt, noch bevor er innerhalb des FC Wil zum so genannten "CEO Back Office" befördert worden war.

Der 28-jährige Wegmann, der im Hinterthurgau lebt, ist seit rund sieben Jahren für den FC Wil tätig. Zuerst war er Webmaster. Später amtete er zusätzlich als Stadionsprecher der zweiten Mannschaft. Während rund neun Monaten der vergangenen Saison war er auch die Stimme bei den Heimspielen des Fanionteams.

Jan Wegmann. Zoom

Jan Wegmann.

Ein junger CEO ist weiterhin im Amt

"Die Kündigung tut mir leid. Unser Ziel war, ihm künftig jemanden zur Seite zu stellen, um die Überlastung auf der Geschäftsstelle zu bekämpfen", sagt Maurice Weber, der seit Dienstagabend neuer Präsident des FC Wil ist. Nichtsdestotrotz werden nun die Abläufe auf der Geschäftsstelle unter die Lupe genommen. Ob Wegmanns Stelle 1:1 ersetzt oder die Arbeit auf mehrere Köpfe verteilt wird, ist noch offen. "Mit Bestimmtheit brauchen wir wieder einen Geschäftsstellenleiter", sagt Weber.

Die aktuelle Situation bedeutet nicht, dass der FC Wil momentan keinen CEO mehr hätte. Denn seit vergangenem Sommer standen zwei – junge – Geschäftsführer unter Vertrag. Wegmann war für das Administrative verantwortlich. Adam Mechergui, auch 28-jährig, kümmert sich hauptsächlich um die Sponsoren – und tut das auch weiterhin.

Anzeige: