Warum St.Gallen gegen Luzern nur 1:1 spielen wird

DAS DUELL IN ZAHLEN ⋅ Trotz einer zuletzt starken Leistung dürfte der FC St.Gallen im Heimspiel gegen Luzern nicht über ein Remis hinauskommen. Was für die Espen und was für die Innerschweizer spricht.
10. März 2017, 06:48
 
 
FC St.Gallen
Vergangene fünf Direktbegegnungen
0:3
3:0
1:4
1:0
1:0
Gesamtscore:
6:7
FC Luzern
 
U/S/U/N/S
Letzte fünf Spiele (inkl. Tests)
S/U/N/S/U
 
(S=Sieg, U=Unentschieden, N=Niederlage)
 
Formtabelle
(Super-League-Spiele)
  S U N P
5. St.Gallen 2 2 2 8
  S U N P
7. Luzern 1 3 2 6
 
Beste Torschützen:
Albian Ajeti
8
11
Marco Schneuwly
Roman Buess
5
7
Markus Neumayr
Yannis Tafer
4
6
Jahmir Hyka
Albert Bunjaku
3
4
Francisco Rodriguez
 
Buchmacherquoten:
Sieg FCSG: 2.95
Unentschieden: 3.25
Sieg Luzern: 2.20
 
Wertvollste Spieler
Gianluca Gaudino
Nicolas Haas
2,1 Millionen Franken
1,5 Millionen Franken
 
Marktwert Gesamt/Durchschnitt
Rund 19 Mio. CHF/870'000 CHF
Rund 14,6 Mio. CHF/584'056 CHF
 
Alexandra Pavlovic Zoom

Alexandra Pavlovic

Redaktionstipp: Der FC St.Gallen dürfte gegen Luzern nicht über ein 1:1- Unentschieden hinauskommen. Obwohl die Espen gegen Sion eine starke Leistung gezeigt haben – nicht zuletzt dank Daniel Lopar –, wird es am Ende nur für einen Punkt reichen. Mit einer herrlichen Flanke wird Tranquillo Barnetta Albian Ajeti bedienen, der den FCSG in Führung schiesst. Getrübt wird die Freude jedoch von Torjäger Marco Schneuwly, der für die Luzerner den Auslgeich schiesst und seinem Team so einen Punkt im Kybunpark sichert. (lex)

Lade TED
 
Ted wird geladen, bitte warten...
 


Leserkommentare

Anzeige: