Zur Mobile-Ansicht wechseln
Tagblatt Online
11. September 2016, 18:03 Uhr

Konzeptloser FCSG verliert auch gegen Lugano

Der FC St.Gallen kassiert in der siebten Runde der Super League bereits die fünfte Niederlage. Die Ostschweizer zeigen einen konzept- und ideenlosen Auftritt und verlieren daheim gegen Lugano mit 0:2.

Vor der Länderspiel-Pause hatte der FC St.Gallen mit dem 3:0-Heimsieg gegen Luzern für ein Ausrufezeichen gesorgt. Zwei Wochen später war von der vermeintlichen Aufwärtstendenz bei der Mannschaft von Joe Zinnbauer nichts mehr zu sehen. Sie agierte fantasielos und fand nie einen Weg, die kompakte Abwehr der Luganesi auszuhebeln.

Bilderstrecke: Nächste FCSG-Pleite gegen Lugano

  • Symptomatisch: Kein Durchkommen für den eingewechselten Albian Ajeti gegen Lugano.
  • Trainer Joe Zinnbauer kann nicht verstehen, was da auf dem Platz passiert...
  • oder können seine Spieler ihn nicht verstehen?
Es will und will nicht besser werden: Der FC St.Gallen kommt spielerisch nicht vom Fleck und verliert das Heimspiel gegen Lugano 0:2. Ideenlos, konzeptlos und planlos lautet das Verdikt gegen die Mannschaft und den Trainer. (Bilder: Urs Bucher)

Der FC Lugano spielte zielstrebiger. Es war bei den Tessinern ein klarer Plan ersichtlich. Und dieser ging auf, auch weil das 1:0 schon in der 6. Minute gelang. Ezgjan Alioski war zum fünften Mal in dieser Saison erfolgreich. Danach stand Lugano sehr sicher und doppelte in der 56. Minute durch den von Udinese ausgeliehenen Uruguayer Rodrigo Aguirre nach. Die Vorlage zum Treffer des Super-League-Debütanten gab Lorenzo Rosseti.

Die St.Galler hatten nur zwei, drei nennenswerte Offensivaktionen und waren in der Verteidigung anfällig. Im Vergleich zum Spiel gegen Luzern standen zwei andere Innenverteidiger im Einsatz. Roy Gelmi und Alain Wiss mussten Karim Haggui und Martin Angha Platz machen. Vor allem Angha hatte gegen die trickreichen Tessiner Offensivspieler viel Mühe.

Telegramm:

St.Gallen - Lugano 0:2 (0:1). - 11'147 Zuschauer. - SR Pache. - Tore: 6. Alioski (Sulmoni) 0:1. 56. Aguirre (Rosseti) 0:2.

St.Gallen: Lopar; Hefti, Haggui, Angha, Schultz; Aratore, Toko, Gaudino, Tafer (67. Gouaida); Buess (59. Ajeti), Aleksic (59. Chabbi).

Lugano: Salvi; Mihajlovic, Sulmoni, Golemic, Jozinovic; Piccinocchi (89. Rey); Alioski, Mariani (87. Crnigoj), Sabbatini, Aguirre (69. Padalino); Rosseti.

Bemerkungen: St.Gallen ohne Herzog, Albrecht (beide verletzt), Lang, Mutsch, Cueto und Bunjaku (alle nicht im Aufgebot). Lugano ohne Culina (verletzt). Verwarnungen: 26. Haggui (Reklamieren). 53. Jozinovic (Unsportlichkeit). 88. Angha. 91. Crnigoj (beide Foul). (sda)



Kommentar schreiben

Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung.

(maximal 950 Zeichen)

* Pflichtfeld

Sie dürfen noch Zeichen als Text schreiben.

Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie frei. Wir behalten uns vor, Beiträge nicht zu publizieren (s. AGB). Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen.

  • Für registrierte Nutzer

  • Für nicht registrierte Nutzer

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken.





Verdi3 (12. September 2016, 15:31)
Die schwarze Null!

Wie blöd und ohne Fussballverstand muss man sein, um nicht zu sehen, dass wir mit Früh, Zinnbauer, Stübi und wie sie alle heissen, schnurstracks ins B marschieren.
Es gibt nichts anderes, als die 3 ins Nirgendwo zu schicken, damit die Tortur mit den Dreien endlich aufhört!
Ach ja schwarze Null:
Lieber Herr Früh, behalten Sie diese doch bei Ihren Privatgeschäften, aber lassen Sie den FCSG aussen vor. Sie können es nicht.!!!!!!, also lassen Sie bleiben!

Beitrag kommentieren

Retep14 (12. September 2016, 13:24)
Herr Früh

Schlafen sie oder sind sie beim Coiffeur? Wann endlich werfen sie die absolut untauglichen Stübi und Zinnbauer raus??? Oder träumen sie weiter???? Die Cupniederlage steht vor der Tür mit dieser Gurkenmannschaft!

Beitrag kommentieren

Fussballgott9030 (12. September 2016, 10:39)
zelli

vorschlag an die lieben spieler: täglich ein 30minütiges video mit spielsituationen von zelli anschauen, dann seht ihr welche tugenden ein fan in sg erwartet! für aleksic bitte 60 minütiges vorbereiten!

Beitrag kommentieren

SGrottenkicker (12. September 2016, 10:19)
Ist sowieso gelaufen

Mein persönliches Highlight hat statt gefunden...Bunjaku hat nicht gespielt.
Er ist für mich eigentlich das Mahnmal für die gesamte Mannschaft.Solange man solche Spieler hat die 0,00% Leistung und Effizienz bringen und daran fest hält muss man sich über gar nichts wundern. Die Mannschaft als ganzes besteht aus durchnittlichen Kickern die entweder Vereins- und Vertragslos waren, Langzeitverletzte, ChL-Niveau haben und ein paar junge Nachwuchsspieler die man statt für 1-2 Saison in der ChL hat laufen lassen gleich mal als Leistungsträger in die Mannschaft integriert hat. Jetzt hat man mit einem Haufen 2-3 klassigen Spielern Verträge welchem man erfüllen muss und sich nicht leisten kann zu schicken. Somit ist es gelaufen...die ChL ruft. Nützt auch kein neuer Trainer etwas...Saibene hatte ein Storchenballet zur Verfügung, Zinnbauer hat das Ballet noch ausgebaut und auch der neue Trainer muss mit dem Gerümpel auskommen.

Beitrag kommentieren

Mani_Braschler (12. September 2016, 09:09)
Traurig

Eigentlich bleibt nicht mehr viel zu sagen, es wurde hier bereits alles gesagt ... und das traurige ist, dass eigentlich fast alles zutrifft!

Wenn nicht jetzt ein Trainer-Wechsel, wann dann? Brauchbare Trainer gibt es zur genüge, schaue man mal nach Vaduz, in die CL oder auch im Nachwuchsbereich. Solche die den Schweizer Fussball kennen und ach schon was geleistet haben ...

Leider muss ich den Live-Spielen schon viel zu lange fern bleiben und eigentlich würde ich mir schon mal gerne wieder ein Spiel vor Ort anschauen ...

Beitrag kommentieren

joe77 (12. September 2016, 08:58)
Grauenvoll

Wenn Sie gut spielen dann darf man das auch sagen, aber gestern war nix gut. Ich weiss nicht was in diesen Spielern vor sich geht. Einsatz und Wille muss vorhanden sein, sonst wird das sicher nichts mehr. So wie die Spieler gestern aufgetreten sind spielen sie gegen den Trainer, oder es hat Spieler drin die Unruhe in die Mannschaft bringen. Es wird so kommen, wie es kommen muss. Irgendwann ist der Kopf des Trainer dran, obwohl ich mir vorstellen könnte das Ferrari Joe selber keine Lust mehr hat den Haufen zu trainieren. Was soll nachher kommen ? Tarone als Aushilfstrainer, oh Gott... Jetzt weiss ich es, ein Wunder...

Beitrag kommentieren

Verdi3 (12. September 2016, 08:50)
Die schwarze Null!

Wie blöd und ohne Fussballverstand muss man sein, um nicht zu sehen, dass wir mit Früh, Zinnbauer, Stübi und wie sie alle heissen, schnurstracks ins B marschieren.
Es gibt nichts anderes, als die 3 ins Nirgendwo zu schicken, damit die Tortur mit den Dreien endlich aufhört!
Ach ja schwarze Null:
Lieber Herr Früh, behalten Sie diese doch bei Ihren Privatgeschäften, aber lassen Sie den FCSG aussen vor. Sie können es nicht.!!!!!!, also lassen Sie bleiben!

Beitrag kommentieren

urslocher (12. September 2016, 07:34)
Macht euch keine Sorgen!

Wie Dölf immer sagt: Die Fans erwarten zu viel!

Beitrag kommentieren

Gallix (12. September 2016, 08:26)
treffend gesagt!

..bei dieser Führungsriege Früh/Stübi/Zinnbauer ist tatsächlich jede Erwartung, und sei noch so bescheiden, zu viel. Dass gegen Basel, YB und evt. noch GCZ und Luzern - wenn sie nicht gerade wie in diesem Jahr ihre schlechtesste Leistung zeigen - keine Siege selbstverständlich sind, leuchttet jedem ein. Aber gegen die potentiellen Mitabstiegskandidaten Lausanne, Vaduz und Lugano, alle mit deutlich kleineren Budgets und den Habenicchts Thun nicht den Hauch einer Chance auf auch nur ein mickriges Pünktchen zu haben, zeigt das totaale Versagen der Führung. Aber offenbar ist es unter Präsident Früh sogar zu viel verlangt, auch nur ein wenig Gegenleistung für die teuersten Eintrittspreise der ganzen Liga zu erwarten. Es blibt zu hoffen, dass das Publikum reaaltiv geschlossen mal dem nächsten Heimsspiel fernbleiben würde. Verpassen würden die Zuschauer ja nichts, ausser die nächste Schlappe. Aber auch das ist zu viel erwartet. Früh hat Recht

Beitrag kommentieren

Pumpelche (12. September 2016, 00:03)
Wieso auch immer,

Aber diese Mannschaft spielt wirklich scheisse.

Beitrag kommentieren

ronnie06 (12. September 2016, 00:00)
Tragisch / Unverständlich

Ich glaube ein jeder sieht, wie ideen- und konzeplos der Fc St. Gallen seit dem Engagement von Zinnbauer auftritt! Zudem sind sämtliche Verpflichtungen von Stübi schlicht unbrauchbar! Angha war schon letzte Saison ein Sicherheitsrisiko, der zudem völlig überschätzt wird! Ein Ladenhüter der auch in D nie über die Ersatzbank hinaus kam! Kofi Scholz hat nicht mal das Niveau für die Challenge League! Toko ist kein Regisseur und war auch bei GC nur ein Mitläufer aber immerhin ein Kämpfer! Gaudinos Künste sind lesbare Alibpässe und all die neuen Stürmer sind unbrauchbar und haben keine Qualität! Zinnbauer und Sübi müssen s o f o r t weg! Holt Yakin oder Sforza als Trainer und einen talentierten IV (Vilotic?) sowie ein guten Stürmer! Das Kader braucht dringend mehr spielerische Qualität und einen Trainer mit einem klaren System! Ansonsten steigt der FCSG ab!!!

Beitrag kommentieren

Retep14 (11. September 2016, 23:31)
Mit sofortiger Wirkung

Stübi und Zinnbauer mit sofortiger Wirkung entlassen. Auf diese sehnlichst erhoffte Schlagzeile warten die Anhänger des FCSG weiter vergegebens. Denn Früh träumt seelenruhig weiter....

Beitrag kommentieren

knight (11. September 2016, 21:02)
Keinen müden Rappen mehr...

...werde ich für den FCSG ausgeben, solange Zinnbauer der "Coach" dieser Mannschaft ist. Wenn er Eier hätte, würde er zurücktreten. Wenn Herr Früh sich seinen Fehler, diesen Unfähigen zu verpflichten, eingestehen würde, könnte man den FCSG vielleicht noch retten. So jedoch rasen wir schnurstracks ins B. Oh sorry, wir sind ja Neunter. Also immer noch im Soll! Juhui!

Beitrag kommentieren

Fussballgott9030 (11. September 2016, 20:54)
leider ...

... war genau das zu befürchten. muss es wirklich soweit kommen dass ich mich als fcsg in der restschweiz schämen muss? skandal!

an früh appeliere ich nicht mehr. die sturheit eines kleinkindes wächst mit jeder intervention noch weiter ... in diesem sinne, sie spreche ich nicht an. bringt nix. aaaber, verdammt, da sind doch noch 3-4 andere gurken im verwaltungsrat! liebe damen und herren, vielleicht verstehen sie mehr von fussball und haben inzwischen auch schon magenkrämpfe ab dem planlosen gekicke und dem noch planloseren einkaufen von vollnilpen! und wer weiss, vielleicht hört dölf auf sie! wacht mal alle auf! aber JETZT!

Beitrag kommentieren

ERW (11. September 2016, 20:46)
Qualität

die qualität fehlt an allen ecken + endem, dazu kommt noch das von der bank auch nichts brauchbares kommt... die tunesier fraktion ist nichts... angha wird überbewertet... schulz zuviel stockfehler und blackouts..... habe heute mit einem gewettet das der fcsg absteigt... leider war auch mein heutiger matchtipp wieder richtig... fcsg ist sooo brechnend..... nacht dem match in thun leuchtet die laterne... mein tipp 3:1 thun, gegen basel 0:5... hatte auch letzte saison richtig getippt beim 0:7 ... war wohl der einzige im kanton😂

Beitrag kommentieren

Retep14 (11. September 2016, 20:26)
Jetzt reicht es wirklich!!!

Schämt euch in Grund und Boden. Diese Leistung ist an Peinlichkeit nicht mehr zu übertreffen. Aber der Schönredner Früh sieht es ja immer anders.... Fehlt es ihm evtl. am Fussballsachverstand? Jetzt gibt es nur noch eine Lösung. Früh, Zinnbauer und Stübi räumt eure feudalen Sessel, aber subito! Was diese Gurkenmannschaft bietet ist under jeder Sau!!!

Beitrag kommentieren

ktanner (11. September 2016, 20:22)
Sorry..........

Aus lauter Frust habe ich noch Schreibfehler gemacht. Kein Effort, sie spielten grottenschlecht und ich ging nach Hause.

Beitrag kommentieren

Gueming (11. September 2016, 20:16)
Fernbleiben

Ab sofort werde ich dem Stadion Fernbleiben, bis Zinnbauer weg ist...
Ich kann mir das nicht antun.

Beitrag kommentieren

ktanner (11. September 2016, 20:01)
Magere Kost

Wo bleibt der Efort wie gegen LUzern. Ideen- und planloses Spiel, grottnschlecht. Nach vielen Jahren Treue bin ich heute zum ersten mal vorzeitig nach Hsuse gegangen. Nach 70 Min. hatte ich genug!(nichts gesehen)

Beitrag kommentieren

ERW (11. September 2016, 19:22)
taktische leerstunde

Lugano hat sg heute eine taktische leerstunde gegeben... aus sicher devensive schnelles umschalten und 2 brandgefährliche stürmer mit aguirre+ arliovski!!

stübi würde nie ein transfer wie aguirre fertigbringen... zum einen weil er seit everton etwas gegen spdamerikaner hat ... zum anderen weil halt solche stürmer nicht auf dem zettel der ablösefreien auslaufmodelle sind!!

das war eine macht demonstration von lugano... fcsg wieder wie ein mittelwertiger challenge league vertreter.... doch die fans jubeln...

Beitrag kommentieren

SPORT : Das Liveticker-Programm

FUSSBALL: Super League aktuell

Alle Sportresultate

FUSSBALL : Tabelle Super League

Ausführliche Tabellen

Anzeige:

Ostschweizer Trauerportal

tagblatt.ch / leserbilder

Anzeige:

facebook.com / tagblatt

 ...