Gotal spielt nun in Polen

03. November 2016, 08:05

Fussball Sandro Gotal ist nicht mehr auf der Lohnliste des FC St. Gallen. Der Stürmer spielt nun für Piast Gleiwitz in der höchsten Liga Polens.

Der in Vorarlberg aufgewachsene Gotal wechselte im Sommer 2015 von Hajduk Split zum FC St. Gallen, wo er sich aber nicht durchsetzen konnte. Im Januar wurde bekannt, dass der neue Trainer Joe Zinnbauer nicht auf Gotal setzt. Der 25-Jährige wurde an den türkischen 2.-Liga-Club Malatyaspor ausgeliehen, kehrte aber schon im März wieder zurück, nachdem die Türken den Leihvertrag nach Unstimmigkeiten aufgelöst hatten. Seither trainierte Gotal, der in der Ostschweiz einen Vertrag bis 2017 besass, mehrheitlich mit St. Gallens U21-Equipe. Bei Piast Gleiwitz hat Gotal nun einen Kontrakt bis im nächsten Sommer unterzeichnet. Die Mannschaft aus Oberschlesien belegt in der 16er-Liga den elften Rang. Gotal kam bisher zu zwei Einsätzen. Als Meisterschaftszweite erreichten die Polen in der vergangenen Saison überraschend die Europa League, wo sie in der zweiten Runde der Qualifikation an Göteborg scheiterten. (pl)


2 Leserkommentare

Anzeige: