Zur Mobile-Ansicht wechseln
Tagblatt Online
31. August 2016, 15:23 Uhr

FCSG holt Goalie Stojanovic

Der FC St.Gallen reagiert auf die Verletzung seines Ersatztorhüters Marcel Herzog. Der Club verpflichet bis Ende Saison den österreichisch-mazedonischen Goalie Dejan Stojanovic.

FUSSBALL. Der FC St.Gallen beklagt derzeit auf der Torhüter-Position einiges Verletzungspech. Daniel Lopar ist zwar fit und die unbestrittene Nummer 1 im Tor der Ostschweizer, am Sonntag verletzte sich Ersatzgoalie Marcel Herzog nun aber beim Aufwärmen vor dem Heimspiel gegen den FC Luzern. Der 36-Jährige fällt wegen eines Sehnenrisses im Adduktorenbereich für mindestens sechs Wochen aus.

Weil auch St.Gallens dritter Torhüter Pascal Albrecht verletzt und für mehrere Wochen nicht einsatzfähig ist, hat der Club nun reagiert. Der FCSG verpflichtet Dejan Stojanovic, den früheren zweiten Torhüter des Serie-A-Vereins FC Bologna, bis Ende Saison, wie es in einer Mitteilung heisst.

Seit Sommer vereinslos
Der 23-jährige Dejan Stojanovic stammt aus Bregenz, wo er auch seine Karriere startete. Nach einem Abstecher zu Lustenau wechselte der österreichisch-mazedonische Goalie im Jahr 2011 zum FC Bologna. Dort bekleidete er zuletzt die Position des Ersatztorhüters und kam vorwiegend im Nachwuchsteam der Italiener zum Einsatz. Seit dem Sommer war Stojanovic ohne Verein.

Weiter heisst es im Communiqué des FCSG, dass für die ambitionierten jungen Torhüter aus dem eigenen Nachwuchs der Sprung noch zu gross gewesen wäre. "Wir sind froh, dass wir mit Dejan Stojanovic so kurzfristig adäquaten Ersatz finden konnten", so Sportchef Christian Stübi.

Auch ein neuer Angreifer
Bereits am Vormittag war bekannt geworden, dass sich der FC St.Gallen leihweise bis Ende Saison die Dienste von Angreifer Albian Ajeti gesichert hat. Der Ex-Stürmer des FC Basel steht bis 2020 beim Bundesligisten Augsburg unter Vertrag und erhofft sich in der Ostschweiz mehr Einsatzzeit. (red.)
 


Kommentar schreiben

Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung.

(maximal 950 Zeichen)

* Pflichtfeld

Sie dürfen noch Zeichen als Text schreiben.

Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie frei. Wir behalten uns vor, Beiträge nicht zu publizieren (s. AGB). Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen.

  • Für registrierte Nutzer

  • Für nicht registrierte Nutzer

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken.





joe77 (31. August 2016, 16:29)
Schade aber richtig

Schade das die jungen noch nicht soweit sind, ist vielleicht auch nicht der richtige Moment um auf einen jungen Torhüter zu setzen. Aber ich finde es wäre langsam an der Zeit einen mitspielenden Goalie zu finden. Eigengewächs wäre natürlich grandios. Beim Stürmer bin ich mir da nicht so sicher, Ajeti kommt ursprünglich von Basel aber der junge hat schon ein paar komische Entscheide gefällt. Mit 18 in die Bundesliga obwohl beim FC Basel nicht einmal Stammspieler war, sagt alles... Ich wünsche Ihm trotzdem viel Glück, hoffentlich geht ihm der Knopf beim FCSG auf. Ich freue mich schon auf den nächsten Match, Hopp FCSG

Beitrag kommentieren

SPORT : Das Liveticker-Programm

FUSSBALL: Super League aktuell

Alle Sportresultate

FUSSBALL : Tabelle Super League

Ausführliche Tabellen

Anzeige:

Ostschweizer Trauerportal

tagblatt.ch / leserbilder

Anzeige:

facebook.com / tagblatt

 ...