Schwerer Gang ins Berner Oberland

DUELL IN ZAHLEN ⋅ Am Sonntag trifft der FC St.Gallen auf den FC Thun. Während die Direktbegegnungen für die Espen sprechen, hat der FC Thun in der Formtabelle die Nase vorn - die Statistik zum Spiel im Berner Oberland.
14. März 2017, 15:59
 
 
FC St.Gallen
Vergangene fünf Direktbegegnungen
0:0
2:1
2:2
1:2
2:0
Gesamtscore:
7:5
FC Thun
 
S/U/N/S/U
Letzte fünf Spiele (inkl. Tests)
N/U/S/N/S
 
(S=Sieg, U=Unentschieden, N=Niederlage)
 
Formtabelle
(Super-League-Spiele)
  S U N P
5. St.Gallen 2 3 1 9
  S U N P
3. Thun 3 1 2 10
 
Beste Torschützen:
Albian Ajeti
8
9
Christian Fassnacht
Roman Buess
5
9
Dejan Sorgic
Yannis Tafer
5
4
Simone Rapp
Albert Bunjaku
3
3
Joel Geissmann
 
Buchmacherquoten:
Sieg FCSG: 4.33
Unentschieden: 3.50
Sieg FC Thun: 1.72
 
Wertvollste Spieler
Gianluca Gaudino
Simone Rapp
2,1 Millionen Franken
1,1 Millionen Franken
 
Marktwert Gesamt/Durchschnitt
Rund 19 Mio. CHF/870'000 CHF
Rund 11,2 Mio. CHF/400'000 CHF
 
Sarah Gerteis Zoom

Sarah Gerteis

Redaktionstipp: Der FC Thun hatte eine miserable Hinrunde. Gerade mal drei Spiele konnten die Berner Oberländer unter Ex-Espen-Trainer Jeff Saibene für sich entscheiden. Dann wurde in der Winterpause bekannt, dass Saibene und der Verein nach dieser Saison getrennte Wege gehen – und plötzlich hat sich Thun wieder aufgerappelt. Im letzten Spiel deklassierte Thun den nächsten FCSG-Verfolger Lugano mit 5:2. St.Gallens Formkurve hingegen scheint derzeit weniger konstant. Die Grün-Weissen werden sich deshalb an Thun die Zähne ausbeissen und 0:2 verlieren. Nach guten 15 Startminuten mit zwei oder drei Chancen ist die Luft bei St.Gallen draussen, dafür wittern die Thuner Frühlingsluft. (sg)

Lade TED
 
Ted wird geladen, bitte warten...
 




 

2 Leserkommentare

Anzeige: