FCSG-Verteidiger Roy Gelmi wechselt definitiv zum FC Thun

FCSG ⋅ Der 22-jährige Verteidiger Roy Gelmi verlässt den FC St.Gallen per sofort in Richtung Thun. Der schweizerisch-niederländische Doppelbürger unterschreibt für drei Jahre plus Option auf ein weiteres Jahr.
11. Juli 2017, 09:13
Lange wurde gemunkelt, nun ist der Abgang von Roy Gelmi zum FC Thun offiziell. Ursprünglich besass der 22-Jährige noch einen Vertrag bis Sommer 2018 bei den Ostschweizern, über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart, wie der Club in einer Mitteilung schreibt.

 Der 22–Jährige entstammt dem eigenen Nachwuchs des FCSG  und debütierte am 10. Mai 2015 in der Profimannschaft unter Trainer Jeff Saibene beim Auswärtsspiel gegen den BSC Young Boys.
 

"Wir wollten ihm keine Steine in den Weg legen"

"Wir hätten Roy Gelmi sehr gerne bei uns behalten, da er sich bei uns hervorragend entwickelt hat. Er sieht für sich jedoch beim FC Thun die besseren Möglichkeiten für seinen nächsten Karriereschritt. Wir bedauern diese Entscheidung, aber wollten ihm auch keine Steine in den Weg legen und haben daher einem Transfer zugestimmt", sagt Ferruccio Vanin, CEO des FCSG.

Insgesamt absolvierte Roy Gelmi 64 Ligaspiele für den FC St.Gallen, dabei gelangen ihm zwei Tore. Sein erstes erzielte er ausgerechnet gegen seinen neuen Verein: Am 22.05.2015 besiegte der FCSG den FC Thun 1:0.

Für seinen neuen Arbeitgeber und Cheftrainer Marc Schneider ist Gelmi der perfekte Transfer."Roy spielt seit über zwei Jahren in der Super League und bringt dementsprechend viel Erfahrung auf der höchsten Spielstufe mit", sagt Schneider. Gleichzeitig sei er mit seinen 22 Jahren noch immer jung und passe damit zur Transferpolitik des FC Thun. (pd/lex)



 


Leserkommentare

Anzeige: