Immer weniger wollen den FCSG spielen sehen

FCSG ⋅ Erstmals seit über fünfeinhalb Jahren sind weniger als 10'000 Zuschauer an ein Heimspiel des FCSG gepilgert. Ein Ausrutscher? Kaum - ein Blick auf die Zuschauerzahlen zeigt, dass immer weniger Fans ins Stadion kommen.
21. November 2017, 06:02
Tim Naef
Nicht wenige waren überrascht, als am Samstag die Zuschauerzahl im Kybunpark bekanntgegeben wurde: "Der FC St.Gallen bedankt sich bei 9987 Zuschauern." Unter 10'000? Wann hatte es dies zuletzt gegeben? Zugegeben, Lugano ist nicht der attraktivste Gegner. Und auch die Temperaturen waren alles andere als geeignet für einen entspannten Stadionbesuch.

Am Gast und den tiefen Temperaturen allein kann es aber nicht gelegen haben. Drei Wochen zuvor hatten noch 11'878 Fans den Weg ins Stadion gefunden. Damals hiess der Gegner Lausanne-Sport. Und auch da war es kalt. Auch die Anspielzeit - St.Gallen spielte gegen Lugano erstmals in dieser Saison am Samstagabend zu Hause - ist eigentlich attraktiver als die von den Fans ungeliebten Sonntagnachmittagsspiele.

Und auch der Tabellenplatz reicht nicht als Erklärungsansatz aus: St.Gallen rangierte vor dem Samstagsspiel auf Platz 4 und damit auf Schlagdistanz zu Serienmeister Basel. Zum Vergleich: In der Challenge-League-Saison von 2008/2009 war die durschnittliche Zuschauerzahl 12'470.



Wieso genau am Samstag erstmals seit fünfeinhalb Jahren weniger als 10'000 Fans im Stadion waren, ist schwierig zu sagen. Liegt es an der fehlenden Führungsstruktur? Sind die Machtkämpfe innerhalb der Teppichetage schuld? Oder sind es die seit der Ära Zinnbauer immer wieder dürftigen Leistungen auf dem Feld, die immer mehr Zuschauer vom Stadion fernhalten?

Unbestritten ist, dass seit 2012 die Zuschauerzahlen stetig abnehmen. Waren es in der Saison 2012/2013 im Schnitt noch 14'310 Zuschauer, sind es in der aktuellen Spielzeit bislang noch deren 11'756. Damit ist man in der Super League nur noch auf Platz 4, was die Zuschauerzahl anbelangt. Nebst Basel und YB lockt neu auch der FC Zürich mehr Fans ins Stadion.  



Und übrigens, letztmals hatte der FC St.Gallen am 5. April 2012 weniger als 10'000 Zuschauer. Das war in der Challenge League. Gegen Etoile Carouge. An einem Donnerstag. 

2 Leserkommentare

Anzeige: