FCSG als Gastgeber für die Ostschweizer Weltklasse

SPORTLERNETZWERK ⋅ Der FC St.Gallen 1879 vereint Ostschweizer Sportgrössen im kürzlich gegründeten Club «Weltklasse Ostschweiz» – Weltmeister, Olympiasieger, Rekordhalter mit Ostschweizer Herkunft, die ihre Heimat im Herzen tragen.
25. Juli 2017, 15:45
Als Gründer von «Weltklasse Ostschweiz» übernimmt der FC St.Gallen 1879 die Gastgeberrolle. Die Heimspiele im Kybunpark werden zum Treffpunkt der Spitzensportler mit der Ostschweiz. Idee des Clubs ist es, die Aushängeschilder der Region und die Menschen der Region näher zusammenzubringen, ein Sportlernetzwerk aufzubauen, zu pflegen und damit den Ostschweizer Sport zu fördern.

Das Konzept kommt gemäss Mitteilung des FC St.Gallen an: Bereits jetzt darf der Verein Tennisprofi Belinda Bencic, Kunstturnerin Giulia Steingruber, die beiden Mountainbiker Jolanda Neff und Nino Schurter, Schwinger Daniel Bösch und Eishockeyspieler Mathias Seger im Club der Ostschweizer Weltklasse-Athleten begrüssen. Neben ihrem sportlichen Ausnahmekönnen und ihrer Heimatverbundenheit haben sie alle zudem noch eines gemeinsam: Sie sind Fans des FCSG. 

Auch wenn regelmässige Heimspielbesuche der Spitzensportler angesichts ihres dichten Wettkampf- und Trainingskalenders nur schwer einzurichten sind, haben die Ostschweizer Ausnahmeathleten dennoch feste Ehrenplätze im Stadion: eine Memberwall ziert den 4. Stock des Kybunpark. (pd/red) 

Leserkommentare

Anzeige: