FC St.Gallen sagt Test-Derby gegen Wil ab

ZU VIELE VERLETZTE ⋅ Das für Mittwochabend angesagte Freundschaftsspiel zwischen dem FC Wil und dem FC St.Gallen findet nicht statt. Die Espen begründen die kurzfristige Absage mit zu vielen verletzten Spielern.
10. Juli 2017, 15:41
Das Ostschweizer Derby zwischen dem FC Wil und dem FC St.Gallen weckt viele Erinnerungen. Eigentlich hätte am Mittwoch ein neues Kapitel geschrieben werden sollen. Geplant war, dass die beiden Mannschaften auf dem Kunstrasen im Wiler Bergholz in einem Freundschaftsspiel aufeinandertreffen. Doch dazu kommt es nicht. Der FC St.Gallen liess nach seiner Rückkehr aus dem Trainingslager verlauten, er sei mit zu vielen verletzten Spielern aus dem Schwarzwald heimgekehrt. Zudem könne man nicht mit Spielern der U21-Mannschaft auffüllen, da sich diese in den Ferien befänden.

Somit bleibt beiden Teams vor dem Saisonstart am 22. und 23. Juli noch je eine Vorbereitungspartie. Beide Ostschweizer Clubs spielen gegen lukrative Gegner. St.Gallen empfängt am Samstag ab 16.30 Uhr auf der Sportanlage Kellen in Tübach den britischen Traditionsclub Southampton. Einen Tag später trifft der FC Wil um 14.30 Uhr auf St.Pauli. Dafür reist er extra nach Saalfelden im Bundesland Salzburg. Ganz in der Nähe befinden sich die Hamburger dieser Tage im Trainingslager. (sdu.)
 

4 Leserkommentare

Anzeige: