Lakers kehren souverän in Liga-Alltag zurück

SWISS LEAGUE ⋅ Die Rapperswil-Jona Lakers lassen zwei Tage nach der Cupfinal-Gala gegen Davos auch im Liga-Alltag nichts anbrennen. Der Cupsieger gewinnt in der Swiss League auswärts gegen die EVZ Academy 6:1.
06. Februar 2018, 22:39

Jan Vogel brachte die Lakers in Zug mit seinem zweiten Saisontreffer schon nach 96 Sekunden in Führung. In der Folge blieb das Team von Trainer Jeff Tomlinson auf dem Weg zum 33. Saisonsieg ungefährdet. Da mit Langenthal der erste Verfolger am Dienstag einen Punkt abgab, stehen die Rapperswiler vier Runden vor Schluss als Qualifikationssieger fest. Die Oberaargauer siegten in La Chaux-de-Fonds mit 3:2 nach Penaltyschiessen, womit der Rückstand auf den Leader auf 13 Punkte anstieg.

Im Kampf um den letzten Playoff-Platz blieb der Abstand zwischen dem Achten Zug und den neuntklassierten GCK Lions (0:3-Niederlage gegen Visp) unverändert bei fünf Punkten. Ausstehend sind noch vier Runden. Im vierten Spiel des Abends setzte sich Thurgau auswärts gegen das Schlusslicht Biasca Ticino Rockets mit 4:1 durch.

Resultate und Rangliste:

Rangliste: 1. Rapperswil-Jona Lakers 42/98 (166:76). 2. Langenthal 42/85 (150:97). 3. Ajoie 42/73 (150:117). 4. Thurgau 42/72 (126:114). 5. Olten 42/72 (122:111). 6. La Chaux-de-Fonds 42/68 (148:127). 7. Visp 42/67 (118:107). 8. EVZ Academy 42/53 (124:161). 9. GCK Lions 42/48 (117:155). 10. Winterthur 41/33 (100:170). 11. Biasca Ticino Rockets 43/24 (64:150).

Resultate: La Chaux-de-Fonds - Langenthal 2:3 (0:0, 1:1, 1:1, 0:0) n.P. EVZ Academy - Rapperswil-Jona Lakers 1:6 (0:2, 1:1, 0:3). GCK Lions - Visp 0:3 (0:1, 0:1, 0:1). Biasca Ticino Rockets - Thurgau 1:4 (0:0, 1:2, 0:2). (sda)


Anzeige: