Zuzwiler Fiala trifft im dritten Spiel in Folge

NHL ⋅ Kevin Fiala mit einem wegweisenden Tor und Nico Hischier mit zwei Assists tragen wesentlich zu den Siegen von Nashville und New Jersey bei.
Aktualisiert: 
06.12.2017, 07:22
06. Dezember 2017, 06:29

Die Nashville Predators mit Roman Josi, Kevin Fiala und Yannick Weber stoppten einen Serie von fünf Siegen der Dallas Stars. Beim 5:2-Erfolg in Texas erzielte Fiala im ersten Drittel das 1:0. Der Ostschweizer traf damit im dritten Spiel hintereinander. Josi gab den Assist zum 4:0.

Die New Jersey Devils übernahmen mit einem überzeugenden 4:1-Sieg in Columbus die Spitze der Metropolitan Division. Bei den entscheidenden Toren zum 2:1 und 3:1 im Mitteldrittel kam der Walliser Erstrunden-Draft Nico Hischier zu seinen Assists Nummer 14 und 15 in seiner Rookie-Saison. Goalie Cory Schneider wehrte 41 Schüsse ab und feierte seinen 100. Sieg im Dress der Devils.

Luca Sbisas Vegas Golden Knights verspielten gegen die Anaheim Ducks eine 2:0-Führung nach dem ersten Drittel, gewannen aber nach Penaltyschiessen dennoch 4:3. Alex Tuch war im Shootout als einziger erfolgreich. Sbisa hatte sich beim 1:0 einen Assist gutschreiben lassen.

Auch Sven Bärtschi konnte jubeln. Die Vancouver Canucks feierten beim 3:0 gegen die Carolina Hurricanes ihren dritten Sieg in Folge.

Nino Niederreiter verlor mit den Minnesota Wild bei den Los Angeles Kings trotz einer 2:1-Führung nach zwei Dritteln mit 2:5. Der Bündner ging mit einer Minus-2-Bilanz vom Eis.

Auch Sven Andrighetto unterlag mit den Colorado Avalanche den Buffalo Sabres 2:4. Für Buffalo war es erst der zweite Sieg aus den letzten dreizehn Spielen, während die Avalanche daheim zum dritten Mal in Folge verlor. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: