Auch Juliane Robra und Dominique Hischier nahe an der Weltspitze

Die Schweizer Judokas schnitten im Jahr eins nach dem Rücktritt von Sergei Aschwanden an den Weltmeisterschaften in Rotterdam mit insgesamt drei siebenten Plätzen respektabel ab.
29. August 2009, 18:02

Judo. Einen Tag nach Christoph Keller (81 kg) konnten sich auch die Genfer Juliane Robra (70 kg) und Dominique Hischier (90 kg) in der Weltelite behaupten. Beide starteten mit zwei Siegen, ehe sie in den Viertelfinals jeweils vom nachmaligen WM-Silbermedaillengewinner beziehungsweise der nachmaligen Weltmeisterin in die Hoffnungsrunde verwiesen wurden. Hischier und Robra zogen anschliessend auch in der Hoffnungsrunde den Kürzeren.

Die gebürtige Deutsche Robra führte gegen Yuri Alvear (Kol) gar mit Yuko, ehe sie durch eine Beinfeger-Technik der Südamerikanerin noch die vorzeitige Viertelfinal-Niederlage kassierte. Hischier wurde in den Viertelfinals vom jungen Russen Kirill Denisow (21) gestoppt. Denisow hatte Hischier bereits im Vorjahr an gleicher Stätte im Rahmen des Super-Weltcupturniers bezwungen.

Ein siebter WM-Rang bedeuten indes sowohl für den 30-jährigen Hischier als auch für die 26-jährige Robra, die vor vier Jahren U23-EM-Zweite im Limit bis 63 kg war, das bislang wertvollste Resultat. Ran Grünenfelder, der Assistent des neuen Nationaltrainers Giorgio Vismara, kann sich nicht erinnern, wann letztmals gleich drei Schweizer einen siebenten Platz an Judo-WM erreichten. "Dies beweist auf jeden Fall, dass nach den letztjährigen Rücktritten von Lena Göldi und Sergei Aschwanden kein Vakuum vorhanden ist", sagte Grünenfelder.

Rotterdam (Ho). WM. Männer. 90 kg: 1. Lee Kyu-Won (SKor). 2. Kyrill Denisow (Russ). 3. Hesham Mesbah (Ägy) und Dilschot Schorijew (Usb). - Ferner: 7. Dominique Hischier (Sz). - Resultate von Hischier: s. Nkewani Lokuku (Kongo) mit Ippon, s. Parwiz Sobirow (Tadschikistan) mit Yuko, u. Kirill Denisow (Russ) mit Ippon; Hoffnungsrunde: u. Milan Randl (Slk) mit Yuko.

Frauen. 70 kg: 1. Yuri Alvear (Kol). 2. Annett Meszaros (Un). 3. Mina Watanabe (Jap) und Hauda Miled (Tun). - Ferner: 7. Juliane Robra (Sz). - Resultate von Juliane Robra: s. Marian Urdabajewa (Kas) mit Ippon, s. Natalja Smal (Ukr) mit Yuko, u. Yuri Alvear (Kol) mit Ippon; Hoffnungsrunde: u. Sally Conway (Gb) mit Waza-Ari.

78 kg: 1. Marhilde Verkerk (Ho). 2. Marina Prischtschepa (Ukr). 3. Heide Wollert (De) und Sun Yi (China). (si)


Leserkommentare

Anzeige: