ASA-Service AG

Grüne Putzteufel im Untergrund

Das Unternehmen mit Sitz im Westen der Stadt St. Gallen leistet saubere Arbeit in einem dreckigen Umfeld: Seit 1996 ist die Asa-Service AG im Bereich der Ablauf- und Rohrreinigung und im Namen der Abwasser- und Umwelttechnik im Einsatz.
09. Juni 2017, 06:00

TOBIAS SÖLDI
 


Es erscheint uns ganz selbstverständlich: Ohne Bedenken trinken wir täglich frisches Wasser aus dem Hahn; wir duschen, waschen ab, gehen auf die Toilette – und das dreckige Abwasser verschwindet in die Tiefe. «Dieser Komfort ist uns gar nicht immer bewusst», sagt Jürg Brunner. Er ist Inhaber der Asa-Service AG, die seit über 20 Jahren ihren Beitrag für sauberes Wasser leistet. Mit moderner Technologie prüfen, dokumentieren, reinigen und reparieren die 35 Mitarbeitenden die Rohrleitungssysteme von Liegenschaften in der ganzen Ostschweiz.
Es ist nicht immer der appetitlichste Job, den die Asa-Mitarbeiter an der Front ausüben, aber einer, der gemacht werden muss. Denn ein verstopftes oder defektes Entwässerungssystem kann unerfreuliche Folgen haben: Bei beschädigten Leitungen fliesst zum Beispiel verschmutztes Abwasser ins Grundwasser, bei Verstopfungen staut sich das Wasser im Keller. Auch im Notfall ist die Asa-Service AG zur Stelle. «Wir sind rund um die Uhr einsatzbereit», sagt Brunner. 15 modern ausgerüstete Reinigungsfahrzeuge stehen dafür zur Verfügung. Mit umweltfreundlichen Methoden entfernen die Mitarbeiter hartnäckige Kalk-, Fett- und andere Schmutzablagerungen oder Fremdkörper aus den Leitungen. «An viele Arbeiten gewöhnt man sich, aber es gibt natürlich immer Ekelsituationen, in denen man sich überwinden muss.» Um das Grundleitungssystem einer Liegenschaft zu kontrollieren, hat die Asa-Service AG auch Kamerasonden zur Verfügung, die sie ins Röhrensystem einführen kann. 2001, als der Betrieb seine Spülfahrzeuge mit Kanalkameras ausgerüstet hat, gehörte er zu den ersten der Schweiz. Dabei wird die Inspektion detailliert dokumentiert und Pläne der Grundleitungen aktualisiert oder neu hergestellt, wenn diese ganz fehlen. «Wir haben im Haus eine CAD-Abteilung und mittlerweile ein riesiges Planarchiv», sagt Brunner.

Überregional bis nach Zürich tätig
«Besonders ist, dass wir uns auf private Liegenschaftsentwässerung konzentrieren», erklärt der Inhaber. Das Unternehmen kümmert sich um alle Entwässerungsanlagen, die von einer Liegenschaft in die öffentliche Kanalisation führen, den Unterhalt der Strassen­kanalisation hingegen besorgen andere. Oft nehmen Liegenschaftsverwaltungen und Gewerbebetriebe die Arbeit der ­Asa-Service AG in Anspruch. Darum ist der Betrieb auch überregional in den Kantonen St. Gallen, Thurgau und ­Appenzell, aber auch bis nach Zürich tätig. «Die Brauerei Schützengarten etwa ist ein Kunde von uns. Sie hat sehr viele Liegenschaften, da ‹brennt› es immer irgendwo», führt Brunner als Beispiel an. Aber nicht nur Verwaltungen, auch Einfamilienhausbesitzern nimmt sich die Asa-Service AG an, wenn sie etwa deren Rohrleitungssystem auf ihr Funktionieren prüft. Die Entwässerungsanlage eines Neu- oder Umbaus muss nämlich einer gesetzlich empfohlenen Schlusskontrolle unterzogen werden, der Neubauspülung nach SN 592000 (Anlagen für die Liegenschaftsentwässerung – Planung und Ausführung – Schweizer Norm SN 592000:2012). «Die Vorschriften für Neubauten im Bereich Abwasser werden immer strenger.» Eine regelmässige Kontrolle lohne sich aber, denn eine Vernachlässigung führe letztlich zu Zusatzkosten oder gehe zu Lasten der Umwelt.
In Zusammenarbeit mit der HG Commercial, der Handelsgenossenschaft des Schweizerischen Baumeisterverbandes, ist die Asa-Service AG auch in der PE-Vorfabrikation tätig. Sie produziert spezielle Bauteile und komplexe Leitungssysteme aus Kunststoff, die dann in die Kanalisation einer Liegenschaft eingebaut werden. Daneben bietet das Unternehmen auch einen Mobiltoiletten-Service (siehe Kasten) und die Reinigung und Wartung von Containern etwa für Grünabfälle an. Dank dieser Vielfalt kann die Asa-Service AG ein breites Spektrum an Dienstleistungen anbieten. «Zu unserem Geschäftsmodell gehört, dass wir schon beim Bau einer Liegenschaft anwesend sind, die Kanalisation erstellen und danach die Bewirtschaftung und bei Bedarf die Reparaturarbeiten übernehmen. So bedienen wir den ganzen Zyklus und bleiben nahe an den Kunden», erklärt Jürg Brunner.

Vollständig auf alternative Energien umstellen
Um die Zukunft seines Unternehmens muss sich Brunner keine Sorgen machen. «Leitungen werden dreckig und müssen geputzt werden. Uns wird es immer brauchen», ist Brunner überzeugt. Auch für den Nachwuchs ist gesorgt: Als erste Firma im Kanton St. Gallen bildet die Asa-Service AG den Beruf des Entwässerungstechnologen EFZ aus. «Unser erster Lehrling macht jetzt gerade den Abschluss», sagt Brunner. Neben zwei Entwässerungstechnologen bildet der Betrieb auch zwei KV-Lehrlinge aus. Wie in vielen Branchen gilt es auch für die Asa-Service AG, am Puls der technischen Entwicklungen zu bleiben. «Unser Ziel ist es, den Betrieb mittelfristig vollständig auf alternative Energien umzustellen und nur noch mit Elektrofahrzeugen unterwegs zu sein.» Als Umweltunternehmen sei dies nur konsequent: «Ökologie liegt uns am Herzen.»

 

Asa-Toiletten sorgen für Erleichterung

Das zweite Standbein der Asa-Service AG neben der Liegenschaftsentwässerung ist der Mobiltoiletten-Service. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass man sich einmal in einer Asa-Toilette erleichtert hat, kommen diese doch nicht nur auf Baustellen, sondern auch an öffentlichen Events in der ganzen Ostschweiz bis nach Zürich zum Einsatz. Ursprünglich waren die Toiletten lediglich als Notlösung bei kaputter Kanalisation gedacht. Über die Jahre hat dieser Bereich an Bedeutung gewonnen. «Als ich 2001 in den Betrieb eingestiegen bin, hatten wir etwa 70 Kabinen, heute sind es über 1000», sagt Brunner. Die Asa-Service AG übernimmt die Lieferung, den Betrieb und die Reinigung der Sanitäranlagen. (tos)  

 

Fakten


Adresse
Industriestrasse 15, 9015 St. Gallen, Telefon 071 310 20 00, Service-Nummer 0848 310 200, www.asa-service.ch, info@asa-service.ch

Gründung
1996

Mitarbeitende
35

Tätigkeitsbereich
Kanal- und Rohrreinigung, Kanal-TV, Leeren von Schächten, Neubauspülungen nach SN-Norm, Durchführung von Dichtheitsprüfungen, Vermietung von WC-­Kabinen für Baustellen und Events, Containerreinigung, -wartung und -verkauf, PE-Vorfabrikation, Ortung von Leitungen

Geschäftsinhaber
Jürg Brunner

 

 
Unsere Partner:


 

Artikel als PDF downloaden.

Impressum:

Eine Sonderseite in Zusammenarbeit mit der ASA-Service AG. Redaktion: Verlagsredaktion St. Galler Tagblatt AG, sonderseiten.redaktion@tagblatt.ch, Telefon 071 272 73 52. Werbemarkt: NZZ Media Solutions AG, sonderseiten.inserate@tagblatt.ch, Telefon 071 272 77 77


Leserkommentare