Qualität aus einer Hand

HARZENMOSER MALER+GIPSER AG ⋅ Der Name verrät nicht alles: Neben Maler- und Gipserarbeiten hat sich der Uzwiler Betrieb im Verlauf seiner über 50-jährigen Geschichte auf verschiedene Nischen spezialisiert. Die Breite des Angebots ist Teil des Erfolgs.
01. April 2017, 05:00

TOBIAS SÖLDI
 

Tradition wird gross geschrieben bei der Harzenmoser Maler + Gipser AG aus Uzwil. 14 der insgesamt 45 Mitarbeitenden halten dem Betrieb schon seit über 20 Jahren die Treue, zwei über 30 Jahre – und einer feiert in diesem Jahr sogar sein 50-Jahre-Jubiläum: René Bächtold. Er hat 1967 beim damals noch in Wilen Niederglatt angesiedelten Malergeschäft der Gebrüder Harzenmoser als Malerlehrling angefangen. Schon bald wurde er zur rechten Hand von Armin Harzenmoser.
«René war massgeblich am Aufbau und am Erfolg des Unternehmens beteiligt. Man kann ihn getrost als treibende Kraft neben den Gebrüdern Harzenmoser bezeichnen», sagt der heutige Geschäftsleiter Gianni Veluscek. Veluscek ist 1997 als angehender Malermeister dazugestossen und bald darauf, 1999, neben Bächtold zum Mitinhaber aufgestiegen. Damals wurde der Betrieb auch neu gegründet, aus der Gebrüder Harzenmoser AG wurde die Harzenmoser Maler + Gipser AG.

«Den Erfolgsweg weiter beschreiten»
Die Ära Bächtold neigt sich langsam ihrem Ende zu. Der 65-Jährige zieht sich schrittweise aus dem Geschäft zurück. Er wird noch einige Zeit mit einem 30-Prozent-Pensum seine Stammkunden betreuen und seine langjährige Erfahrung weitergeben. Die Nachfolgeregelung konnte aber bereits geklärt werden: Seit Anfang 2017 ist Gianni Veluscek Hauptaktionär, Bruder Marco Veluscek, 2014 eingestiegen, und Angelo Coccaro, 2007 eingestiegen, sind Mitinhaber und neu Mitglieder der Geschäftsleitung.
Grundsätzliche Veränderungen in der Ausrichtung des Betriebs sind nicht zu erwarten. «Wir werden die Richtung, die wir eingeschlagen haben, weiterverfolgen», sagt Gianni Veluscek. Die Kernkompetenzen der Harzenmoser Maler + Gipser AG werden weiterhin, wie es der Name bereits verrät, in der Malerei von Fassaden und Innenräumen sowie bei Gipserarbeiten liegen. Eine Kombination, die eher selten anzutreffen ist: «Für den Kunden ist es aber ein Vorteil, dass wir beide Bereiche abdecken. Er kriegt alles aus einer Hand. So ist Qualität übers Ganze, von den Gipser- bis zu den Malerarbeiten, garantiert», sagt Veluscek. Zwar hat der Betrieb schon in den 80er-Jahren Gipserarbeiten übernommen, doch erst mit der Neugründung 1999 wurde dieser Teil fest im Betrieb verankert.
Dabei kommt das Team der Harzenmoser AG vor allem bei Umbauten und Renovationen zum Zuge, gelegentlich aber auch bei Neubauten. «Wir haben schon früh den Fokus auf Umbauten, Renovationen und Kunden aus der Industrie gesetzt und diese Bereiche auch stark ausgebaut. Das ist zu einem unserer Alleinstellungsmerkmale geworden», sagt Veluscek. Neben grösseren Kunden arbeitet der Betrieb auch für unzählige Kleinkunden: «In diesem Bereich machen wir sogar am allermeisten: Renovationen von Wohnungen sowie einzelnen Räumen oder gar Projektwände in Wohnzimmern, Küchen oder Bädern etc.», zählt er auf.
Zudem betreibt die Harzenmoser Maler + Gipser AG in Uzwil, wo sie sich 1973 niedergelassen hat, ein eigenes Holzlackierwerk, in der zwischen vier und fünf Mitarbeiter hauptsächlich Türen, aber auch Möbel und Fenster, lackieren. «200 Türen verlassen jede Woche das Werk», sagt Veluscek. Es sollen noch mehr werden. Der Betrieb möchte das Holzlackierwerk weiter ausbauen.

«Dank Nischen auf dem Markt bestehen»
Neben diesen Betätigungsfeldern bedient der Betrieb auch verschiedene Nischen, was ihn ein sehr breites Dienstleistungsangebot abdecken lässt. «Die Konkurrenz ist gross. Allein in Uzwil gibt es sieben bis acht Malergeschäfte. Es ist deshalb extrem wichtig, sich Nischenmärkte herauszusuchen, auch in Zukunft», erklärt Veluscek. Ein besonderer Bereich für die Harzenmoser AG ist die Denkmalpflege. Gleich mehrere spezialisierte Mitarbeiter kümmern sich um Maler und Verputzarbeiten an Fassaden und Innenräumen historischer Gebäude. So durfte der Betrieb kürzlich auf dem Heberlein-Areal in Wattwil die Fassadenrestauration eines klassizistischen Gebäudes aus dem 19. Jahrhundert vornehmen. Hier möchte Veluscek in den nächsten Jahren verstärkt aktiv sein. Dafür werden sukzessive Mitarbeitende zu Handwerkern in der Denkmalpflege ausgebildet. «Langjährige Mitarbeiter beherrschen noch viele alte Techniken. Junge Mitarbeiter erlangen durch Schulungen theoretische Kenntnisse, während sie das praktische Wissen von ihren älteren Kollegen lernen», erklärt Veluscek den Know-how-Transfer.
Mitarbeitende und Kunden sind dem Betrieb nicht ohne Grund treu. «Wir setzen auf Qualität, Flexibilität, Verlässlichkeit und Termintreue», zählt Veluscek die Werte des Betriebs auf. Dazu trägt bei, dass Teile der Chefetage auch draussen auf der Baustelle anzutreffen sind und selbst Hand anlegen. «Schon die Gebrüder Harzenmoser waren draussen am Malen und hatten so direkten Kontakt mit ihren Kunden», sagt Veluscek. Der Kunde profitiere von einem direkten und kompetenten Ansprechpartner, die Mitarbeiter werden zu Höchstleistungen motiviert, wenn der Chef mit anpackt.

 

Fugenlose Boden- und Wandbeschichtungen

An Bedeutung gewinnen für die Harzenmoser Maler + Gipser AG fugenlose Boden- und Wandbeschichtungen. «In den letzten Jahren ist ein Trend zu beobachten, statt Plattenbeläge fugenlose Beschichtungen zu verwenden», erklärt Geschäftsführer Gianni Veluscek. Nicht nur Badezimmer und Duschen, auch Küchenböden, Treppen, Wohnräume oder Balkone können so individuell gestaltet werden. Der Vorteil liegt in der erleichterten Reinigung, da es keine Zementfugen gibt. Fugenlose Boden- und Wandbeschichtungen werden deshalb gerne an öffentlichen Orten verwendet. So konnte der Betrieb entsprechende Arbeiten etwa für das Grand Hotel Belvedere in Davos übernehmen. «Fugenlose Beschichtungen sind keine konventionellen Malerarbeiten. Es braucht besonderes Wissen über Details wie Abdichtungen, Ecken oder Abschlüsse. Zudem kommen hier auch dekorative Techniken zum Einsatz», erklärt Veluscek. (tos)  

 

Fakten

  Adresse
Harzenmoser Maler + Gipser AG, Schützenwiesweg 4, 9240 Uzwil, Telefon 071 951 61 71, Fax 071 951 58 13, www.harzenmoserag.ch, info@harzenmoserag.ch

Tätigkeitsbereich
Maler- und Gipserarbeiten an Neubauten, Renovationen und Fassaden, Holzlackierwerk, fugenlose Boden- und Wandbeschichtung, Denkmalpflege, dekorative Techniken, Tapezierarbeiten, Sandstrahlarbeiten

Einzugsgebiet
Ostschweiz

Geschäftsleitung
Gianni Veluscek, Marco Veluscek und Angelo Coccaro

Mitarbeiter
45

Lehrlinge
4

Gründung
1961

 

 

Artikel als PDF downloaden.

Impressum:

 

Eine Sonderseite in Zusammenarbeit mit der Harzenmoser Maler + Gipser AG. Redaktion: Verlagsredaktion St. Galler Tagblatt AG, sonderseiten.redaktion@tagblatt.ch, Telefon 071 272 73 52. Werbemarkt: NZZ Media Solutions AG, sonderseiten.inserate@tagblatt.ch, Telefon 071 272 77 77


Leserkommentare