Gesundes aus der Natur

E. ZWICKY AG ⋅ Die Spezialmühle in Müllheim-Wigoltingen existiert seit dem Jahr 1892 und ist seit vier Generationen in Familienbesitz. 2017 feiert die E. Zwicky AG nun ihr 125jähriges Bestehen.
24. Februar 2017, 00:00


Begonnen hat alles in einem noch heute verträumten Winkel des Thurgaus – in Amlikon. Heinrich Zwicky übernahm im Jahr 1892 die damals bereits rund 200 Jahre alte Mühle. 1911 kaufte er aus dem Konkurs der ehemaligen Zement­fabrik das Areal im Hasli, auf dem schon seit 500 Jahren eine Kundenmühle betrieben wurde. Das Markenzeichen, der Zwerg mit der Ähre, stammt aus der Jahrhundertwende. Damals wie heute ist dieser ein Garant für qualitativ hochwertige Produkte. «Die wehenden Fahnen auf unserem Jubiläumslogo kündigen es an – auch 2017 gehen wir vorwärts. Einige Neuigkeiten stehen bereit», kündigt CEO Kurt Krucker an. Zwicky unterstützt seit jeher mit feinen Nahrungsmitteln aus Getreide, Hülsenfrüchten, Kernen und Saaten eine gesunde Ernährung. Alles in allem werden gut 1000 verschiedene Produkte im Kanton Thurgau hergestellt. Dank ­einem Spezialverfahren, dem sogenannten Collatieren, bleibt der Vollwert der Wuchs- und Vitalstoffe, der Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente auf natürliche Weise für lange Zeit in den Produkten erhalten.

Sorgsamer Umgang mit Ressourcen und Rohstoffen
Modernste Produktionsanlagen, mit ausgereiftem Know-how gesteuert, gewährleisten eine permanente Weiterentwicklung der Qualitätsstandards. So wurde kürzlich eine neue vollautomatische Verpackungsanlage in Betrieb genommen. Diese Investition gewährleistet eine ­signifikante Produktivitäts
steigerung. Dabei wird stets auf den sorgsamen Umgang mit Ressourcen geachtet. Für Zwicky sind Innovation, Kompetenz und eine hohe Sensibilität für Umweltaspekte entscheidende Faktoren für die langfristige Wettbewerbsfähigkeit. So ist das Umweltmanagementsystem der E. Zwicky AG zertifiziert nach ISO 14001:2015. Ein konkretes Beispiel, wie Umwelteinflüsse minimiert wurden, ist der Strom, welcher seit Anfang 2016 durch 100 Prozent Wasserkraft, also durch erneuerbare Energie, gedeckt wird. Wie man aus Rohstoffen das Beste herausholt, darin liegt die Kernkompetenz der Spezialmühle. «Aktuell liegt die Herausforderung in der Beschaffung der über 250 verschiedenen Rohwaren»,  sagt Kurt Krucker, «denn die tiefen Ernteerträge belasten das Angebot, sowohl in qualitativer als auch preislicher Hinsicht». Zwicky verarbeitet ausschliesslich GVO-­freies Getreide bester Qualität, also ohne gentechnisch veränderte Organismen. Neu ist für Zwicky die V-Label-Zertifizierung zur Deklaration von vegetarischen und veganen Produkten. Alle Zwicky-Produkte sind vegetarisch, mehr als 98% davon vegan. Das V-Label kommuniziert dies im Regal auf den ersten Blick. Daher werden alle Neuheiten ab sofort mit dem offiziellen V-Label versehen. 



Den Zuckergehalt bis zu 20 Prozent reduzieren
«Zwicky stellt schon seit jeher gesunde und natürliche Nahrungsmittel her – nehmen wir alleine die Vielzahl an Hülsenfrüchten oder unser Bio-Kollath-­Frühstück» betont Geschäftsführer Kurt Krucker. Dabei bleibt der Fokus stets auf den Konsumentenbedürfnissen, welche regelmässig mit dem Schweizerischen Verband der Ernährungsberater/innen (SVDE) diskutiert werden. Dazu gehören Themen wie Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Übergewicht mit all seinen Konsequenzen für die Gesundheit. Das ständig wachsende Interesse an sensi­blen Themen wird in die Entwicklung von Neuprodukten mit einfliessen. So wurden grosse Beträge in die glutenfreie Produktion investiert und gerade ein neues glutenfreies Hafermüesli auf dem Markt lanciert, welches auch Müeslifans ohne Zöliakie schmeckt.  Ein hoher Cholesterinspiegel wird bei Zwicky auf natürliche Weise mit Gerstenmüesli und Flocken aus der Linie Vitaglucan gesenkt. Die Wirkung der sogenannten Beta-Gerste ist wissenschaftlich bewiesen und sowohl europäisch als auch vom Bundesamt für Gesundheit anerkannt. Gearbeitet wird ebenso an der Umsetzung des Memorandums zur Zuckerreduktion in Nahrungsmitteln, welches gemeinsam mit neun anderen wichtigen Lebensmittelherstellern der Getreide- und Milchbranche an der Seite von Bundesrat Alain Berset unterzeichnet wurde. «Auch wenn wir die Kriterien bereits erfüllen, ist es das Ziel, den Zuckergehalt so vieler Produkte wie möglich um weitere 15 bis 20 Prozent zu reduzieren», sagt Krucker. Neuprodukte werden gleich ohne Zusatz von Kristallzucker und nur mit der natürlichen Süsse von Früchten entwickelt.

Gerüstet für die Zukunft dank neuem Online-Shop
Konsumentenbedürfnisse sind in Bezug auf das Einkaufverhalten in einer stetigen Weiterentwicklung. Dass viele, gerade jüngere Schweizer ihre Nahrungsmittel online einkaufen, ist kein Geheimnis, sondern eine kontinuierlich wachsende Tatsache. Nach 125 Jahren hält der Zwicky-Zwerg auch weiter mit der Zukunft Schritt: Im neuen Onlineshop kann eine breite Palette von Zwicky-Produkten schweizweit direkt nach Hause bestellt werden. Im Shop können die Produkte mit einer praktischen Filterfunktion unkompliziert ausgewählt werden. «Uns ist es wichtig, dass unsere Kunden schnell und einfach die Zwicky-Produkte finden, welche ihren Bedürfnissen entsprechen»,  erklärt Kurt Krucker. «Menschen mit Intoleranzen möchten natürlich nur die geeigneten Lebensmittel gezeigt bekommen.» Dazu wurde eigens ein neuer Webauftritt kreiert. Auf der Webseite präsentiert das Unternehmen zudem seinen zukunfts­orientierten, innovativen Fokus auch in einem neuen Unternehmensfilm. (pd)

 

100 Prozent Schweiz zum Jubiläum

Zum 125-Jahr-Jubiläum lässt Zwicky ein Müesli aufleben, mit Zutaten wie es unsere Urgrossmütter schon zubereitet haben: kernige Schweizer Getreideflocken und knusprige Birnel-Flakes kombiniert mit typischen Schweizer Früchten. Besonders stolz ist Zwicky dabei auf die Thurgauer Erdbeeren. Ein Müesli aus 100 Prozent Schweizer Zutaten ohne zugesetzten Kristallzucker, welches im Vollwert stabilisiert und besonders schonend verarbeitet wird. Zudem stehen auch ein Bio-Porridge nur mit Früchten verfeinert sowie verschiedene weitere Müeslisorten mit einem Proteingehalt von über 30 Prozent schon in den Startlöchern, um im Jubiläumsjahr 2017 auf den Markt zu kommen. (pd)

 
Artikel als PDF downloaden.
 

Fakten


Geschäftssitz

Schweizerische Schälmühle 
E. Zwicky AG 
8554 Müllheim-Wigoltingen

www.zwicky.swiss

Firmenstruktur

Familien-Aktiengesellschaft, 1892 gegründet und heute in 4. Generation geführt

Mitarbeitende

Rund 75 Vollzeitangestellte

Fabrikladen

Öffnungszeiten: 
Mo bis Do 7.30 bis 12 Uhr; 13 bis 17 Uhr 
Fr 7.30 bis 12 Uhr; 13 bis 16 Uhr 
Samstags sowie sonn- und feiertags geschlossen
 

Impressum:

Eine Sonderseite in Zusammenarbeit mit der E. Zwicky AG. Redaktion: Verlagsredaktion St. Galler Tagblatt AG, sonderseiten.redaktion@tagblatt.ch, Telefon 071 272 73 52. Werbemarkt: NZZ Media Solutions AG, sonderseiten.inserate@tagblatt.ch, Telefon 071 272 77 77


Leserkommentare