Die ISR öffnet Türen – auch für die Uni

INTERNATIONAL SCHOOL RHEINTAL ⋅ Das International Baccalaureate Diploma, angeboten an der International School Rheintal in Buchs, ermöglicht einer breiten Palette von tüchtigen Schülerinnen und Schülern den Besuch unterschiedlichster Universitätsstudien.
11. April 2017, 06:00

 

Den Grundstein für ihren beruflichen Werdegang hat Simone gelegt. Die junge Amerikanerin lebt in St. Gallen, ihr International Baccalaureate Diploma (IB-Diplom) erlangte sie an der International School Rheintal (ISR) in Buchs. Jeden Tag pendelte sie nach Buchs im St. Galler Rheintal und wieder zurück. Für die Schülerin kein Problem: Die zwei Stunden Reisezeit nutzte sie, um sich für den Schultag einzulesen oder Hausaufgaben zu erledigen. Anders erlebte es ihre Kollegin Ekaterina. Sie fand als fremdsprachige Schülerin in Buchs eine neue Heimat. Den Weg zur Schule konnte sie bequem zu Fuss oder mit dem Fahrrad zurücklegen. Ekaterina verbrachte ihre ganze Schulzeit an der ISR – 13 Jahre insgesamt, vom Kindergarten bis zum Schulabschluss.
So unterschiedlich Herkunft und Ausgangslage der beiden Schülerinnen waren – die intensive Lernzeit hat sich für beide gelohnt. Im Juli 2016 durften sie als zwei von acht Absolventen ihr IB-Diplom in Empfang nehmen, den Abschluss auf Maturitätsstufe mit der breitesten Anerkennung weltweit, der in über 150 Ländern Zugang zu renommierten Universitäten schafft.

Mit Motivation und Fleiss zum IB-Diplom
Der Campus der ISR in Buchs liegt eingebettet in der umliegenden Bergwelt, das Stadtzentrum ist nur rund zehn Gehminuten entfernt. Die Schule umfasst ein Haupthaus sowie drei zusätzliche Einheiten mit zwei komplett eingerichteten Forschungs- und einem Computerlabor, einer Bibliothek und einem Atelier für Kunsthandwerk. Auffällig sind die leuchtend bunten Farben im Aussenbereich der Schule, welche die Farben des ISR-Logos wiedergeben: Rot, blau, gelb. Im August 2002 mit 19 Schülerinnen und Schülern eröffnet, ist die Anzahl Lernender über die Jahre kontinuierlich gewachsen. Heute gehen jährlich rund 125 Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 19 Jahren ein und aus. Im Innern des Haupthauses herrscht auf vier Stockwerken reges Treiben, die Unterrichtsräume präsentieren sich hell und freundlich, so wie die ganze Atmosphäre der Schule.
Ekaterina (links) und Simone (rechts) studieren nach absolviertem IBDP an der ISR Buchs an der Universität St.Gallen. Zoom

Ekaterina (links) und Simone (rechts) studieren nach absolviertem IBDP an der ISR Buchs an der Universität St.Gallen.

Durch die geografische Nähe zu Liechtenstein und Vorarlberg, aber auch zu St. Gallen oder Zürich, bietet die ISR für international tätige Unternehmen und deren Arbeitskräfte aus der ganzen Welt optimale Infrastrukturen und Ausbildungsmöglichkeiten. Sie ist aber nicht nur für zugezogene Arbeitskräfte interessant, sondern auch für ausländische Familien, die sich bereits angesiedelt haben sowie für «einheimische» Kinder, die am ausschliesslich englischsprachigen Unterricht teilnehmen möchten. «Der Lehrplan bietet eine akademische Ausbildung mit modernsten Medien und erzieht zu selbstständigem, kritischem und verantwortungsvollem Denken», sagt Heiner Graf, Schulpräsident ISR.
Da die Diplomprüfung bereits mit 24 von total 45 Punkten bestanden ist, ermöglicht dieser international anerkannte Schulabschluss einer breiten Palette von Schülerinnen und Schülern den Besuch unterschiedlichster Universitätsstudien. «Ab 32 Punkten können auch Schweizer Universitäten besucht werden», betont Graf, der in diesem Zusammenhang auf die überdurchschnittlichen Prüfungserfolge der CIS-akkreditierten Schule hinweist. Meg Sutcliffe, Direktorin der ISR, die mit ihrer Leidenschaft und ihrem unermüdlichen Einsatz die Schule wesentlich prägt, ergänzt: «Nach Abschluss des IB-Programms stehen den Absolventen die verschiedensten Studienrichtungen offen, so beispielsweise Medizin, Naturwissenschaften, Jus, Wirtschaft, Psychologie, Film und viele mehr. Die Optionen sind enorm vielfältig.»

Moderner Shuttleservice für St. Gallen
Einen besonderen Service bietet die ISR Schülerinnen und Schülern aus dem Raum St. Gallen: Ihnen steht ein moderner Schulbus zur Verfügung, der sie auf Wunsch morgens um acht Uhr in St. Gallen abholt und nach Schulende zurück nach St. Gallen bringt. Dieser Shuttleservice kann in Zukunft auch von Kindern und Jugendlichen genutzt werden, die sich nach der Schliessung der International School St. Gallen (ISSG) für die Anschlusslösung ISR Buchs entscheiden.
Ein weiterer Pluspunkt: Nebst dem anerkannten Schulsystem formt auch die gelebte Kultur der Internationalität die Schüler. Auch Simone und Ekaterina studieren mittlerweile an der Universität St. Gallen. Ihr nächstes Ziel: Der Bachelor in Business Administration. Der Übergang von der ISR an die Universität verlief für beide problemlos. «An der ISR war alles etwas persönlicher als heute an der Uni. Die Klassen waren mit rund zehn Mitschülern bedeutend kleiner und die Chance, auf jede Frage eine persönliche Antwort zu bekommen, dadurch entsprechend grösser», sagt Simone. Auch Kollegin Ekaterina blickt zufrieden zurück: «Die International School Rheintal machte aus uns international orientierte, selbstständige Menschen. Eigenschaften, die nicht nur im späteren Leben wertvoll sind, sondern auch für das aktuelle Universitätsstudium.» Die jungen Frauen können die ISR nur weiterempfehlen. «Wir wussten schon lange, dass wir einmal an einer Schweizer Universität studieren möchten. Viele Freunde aus allen möglichen Ländern studierten bereits in St. Gallen. Die internationale Atmosphäre der ISR war die perfekte Einstimmung darauf.» (pd)

 

IB-Diplom an der International School Rheintal

Die International School Rheintal in Buchs ist eine in drei Altersprogrammen zugelassene IB-World-School bis Maturaniveau. Der Unterricht findet in englischer Sprache, aber auch mit Deutschunterricht statt, und kann von Schülerinnen und Schülern im Alter von 3 bis 19 Jahren besucht werden. In mehr als 150 Ländern gibt es Schulen mit diesem Lehrplan, IB-Absolventen sind in über 100 Ländern zum Universitätsstudium zugelassen. ISR-Abgänger studieren heute unter anderem in Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Monaco, Österreich, USA und in der Schweiz. An der ISR in Buchs kann jederzeit, auch mit durchschnittlichen Englischkenntnissen, gestartet werden. (pd)  

 

Fakten



Adresse
International School Rheintal, Aeulistrasse 10, 9470 Buchs, Telefon 081 750 63 00, office@isr.ch, www.isr.ch

Profil
CIS-akkreditiert, Englischsprachig, Autorisiert für Lehrpläne IB (PYP, MYP, DP)

Schüler
Seit 2002 mehr als 500 Schülerinnen und Schüler an der ISR. Die 60 Absolventen studieren auf fünf Kontinenten.

Anerkennung
IB-Diplom anerkannt an Schweizer Universitäten (ab 32 Punkten)
IB-Schulen in über 170 Ländern der Welt

IB-Diplom-Erfolge
10 Prozent über Weltdurchschnitt

 


Partner


 

Artikel als PDF downloaden.

Impressum:

Eine Sonderseite in Zusammenarbeit mit der International School Rheintal. Redaktion: Verlagsredaktion St. Galler Tagblatt AG, sonderseiten.redaktion@tagblatt.ch, Telefon 071 272 73 52. Werbemarkt: NZZ Media Solutions AG, sonderseiten.inserate@tagblatt.ch, Telefon 071 272 77 77


Leserkommentare