Seit 15 Jahren unterwegs

2017 gibt es etwas zu feiern: Seit anderthalb Jahrzehnten bringt Thurbo Pendlerinnen und Pendler sowie Freizeitreisende pünktlich und zuverlässig an ihr Ziel.
07. April 2017, 06:00
Die Erfolgsgeschichte der Ostschweizer Regionalbahn begann Ende 2002. Am 15. Dezember machte sich Thurbo erstmals auf den Weg auf das 470 Kilometer lange Streckennetz in der Ostschweiz und die etwa 80 Kilometer im süddeutschen Raum. Heute fährt Thurbo regelmässig auf rund 640 Kilometern Schienen und befördert täglich 93000 Fahrgäste. Beim Start im Jahr 2002 gaben 250 Mitarbeitende ihr Bestes, im Jahr 2017 sind es bereits 450. Insgesamt legen die 105 Gelenktriebwagen von Thurbo pro Jahr rund 18,4 Millionen Fahrkilometer zurück das sind fast 460 Erdumrundungen.

Ein Wettbewerb führt zum Namen
Und wie kam die Regionalbahn Thurbo zu ihrem Namen? Anlässlich der Firmengründung wurde ein Wettbewerb ausgeschrieben. Zahlreiche Teilnehmer lieferten tolle Vorschläge. Gleich mehrere Personen hatten den Namen Thurbo in der heutigen Form oder in einer Kombination eingereicht. Thurbo steht für Thurgau Bodensee.
Die Seelinie zwischen Schaffhausen, Kreuzlingen und Rorschach ist ein Geheimtipp. Reizvolle Orte, herrliche Parkanlagen sowie unzählige Sehenswürdigkeiten und Mu seen liegen entlang der Strecke. Thurbo verbindet alle Haltestellen auf der Seelinie im Halbstundentakt. So lässt sich überall spontan eine Pause einlegen, wo es einem gefällt. Eintreten, Ausfliegen und die Aussicht aus den grossen Panoramafenstern geniessen - so macht Reisen Spass!

Unterwegs mit der «Centovallina»
Anlässlich des 15. Geburtstags verlost die Regionalbahn Thurbo übers ganze Jahr 2017 verteilt 15-mal 15 attraktive Preise. Mitmachen lohnt sich. Thurbo bedankt sich bei allen Reisenden für das entgegengebrachte Vertrauen und wünscht allen weiterhin viel Spass und gute Fahrt! Weitere Informationen zum Jubiläum gibt es unter www.thurbo.ch/15jahre. (pd)

Leserkommentare