Reisen und schlafen

Der Schlafwagen erlebt eine Renaissance: In Träumen versunken, erreichen Reisende aus der Schweiz die Städte Berlin, Hamburg, Wien, Budapest, Prag, Graz und Zagreb.
07. April 2017, 06:00
Das Wort Schlafwagen tönt nach 20. Jahrhundert. Nightjet hingegen klar nach dem Jahr 2017. So knackig heisst das neue Angebot der Österreichischen Bundesbahn, die auf ehemaligen Citynightline-Strecken der Deutschen Bahn ein interessantes Angebot für das Reisen während der Nachtruhe aufgebaut haben.
Kernelement des Konzepts sind bequeme Schlaf- und Liegewagen: Die Züge bieten nicht weniger als sechs verschiedene Möglichkeiten für die nächtliche Fahrt. Vom einfachen Sitzplatz über den Schlafplatz in Liegewagen, auf Wunsch nur mit weiblicher Belegung, oder Spezialabteilen für Familien bis zum Deluxe-Schlafwagen mit einem eigenem Badezimmer, Snacks und einem Frühstück.

Attraktive Alternative zum Flugzeug oder Auto
Am Morgen treffen die Reisenden erholt im jeweiligen Stadtzentrum ein. Die Fahrt mit dem Zug ist so eine attraktive Alternative zur Flug reise oder zu der ermüdenden Autofahrt. Sieben Städte sind aktuell ab der Schweiz täglich in nächtlicher Fahrt erreichbar. Die Reise nach Berlin oder Hamburg (von Ostern bis Oktober auch mit Velomitnahmemöglichkeit) respektive Graz oder Wien kann auch kombiniert erfolgen: Hinfahrt am Tag zum Kennenlernen der Landschaften, Rückfahrt im Nightjet.
Die aktuellen Sparpreise sind attraktiv: Sitzplätze gibt es ab 43 Franken, im Liegewagen ab 65 Franken und im luxuriösen Schlafwagen ab 87 Franken. Schlafen im Zug ist eine erholsame, zuverlässige Überwindung langer Strecken: Die Zeit ist reif für eine moderne Renaissance dieser auch ökologisch sinnvollen Art des Reisens. (pd)
 

Schlafen und sparen

Das Angebot im ÖBB-Nightjet:
Im Schlafwagen: Welcome-Paket, reichhaltiges Frühstück à la carte, Zeitungsservice.
Im Liegewagen: Frühstück und Mineralwasser, eigene Familienabteile buchbar, Damenabteile buchbar.
In allen Komfortstufen sind zusätzlich Speisen und Getränke beim Zugpersonal erhältlich. Infos und Buchung unter www.sbb.ch/nightjet. (pd)


Leserkommentare