Tagblatt Online
12. September 2016, 10:35 Uhr

Der Rheintal-Express verbindet

Regio-Dosto Zoom

Auch bei Familien beliebt für Ausflüge: der Rex zwischen Wil und Chur.

Entlang des Rheintal-Express finden sich zahlreiche Attraktionen. Davon ist René Grünenfelder, Marktgebietsleiter St.Gallen-West der SBB, überzeugt. Doch auch für die restliche Ostschweiz hält die SBB zahlreiche Freizeittips bereit.

Liebe Leserinnen,
liebe Leser


René Grünenfelder Zoom
René Grünenfelder, Marktgebietsleiter St. Gallen-West SBB Personenverkehr.
Fast täglich benutze ich ihn. Meist für die Arbeit, aber auch in der Freizeit ist es «mein Zug», um die Freizeitdestinationen in der Ost- und Südostschweiz zu erreichen. Gemeint ist der Rheintal-Express oder einfach Rex, wie er von den meisten Kunden genannt wird.
Ich schätze den Rex sehr, bietet er mir doch die Möglichkeit, ohne umzusteigen von Heerbrugg nach Wil zu gelangen. Dabei kann ich am Morgen die Zeitung lesen oder mich auf ein Meeting vorbereiten. Und abends auf der Heimreise kann ich im komfortablen Doppelstöcker gut von der Arbeit abschalten. So geht es wahrscheinlich vielen Pendlern, welche täglich zwischen Chur und Wil unterwegs sind.
Am Wochenende reise ich gerne ins Sarganserland oder ins Bündner Rheintal. Spannende Ausflugstips finden Sie in der vorliegenden «Freizeit und Ferien»- Beilage. Vielleicht ist auch für Sie etwas dabei? Weiter finden Sie im Magazin spannende Wanderungen und Ausflugstips für den Herbst. Zum Beispiel eine Reise ins sonnige Tessin oder einen Ausflug mit dem Voralpenexpress in die Innerschweiz. Das Leserangebot Abo Plus bietet die Möglichkeit, das Schupper-Halbtax-Abo zu testen und so zu attraktiven Konditionen die Schweiz zu entdecken.

Ich wünsche Ihnen einen goldigen Herbst!

René Grünenfelder
Marktgebietsleiter St. Gallen-West
SBB Personenverkehr


Kommentar schreiben

Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung.

(maximal 950 Zeichen)

* Pflichtfeld

Sie dürfen noch Zeichen als Text schreiben.

Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie frei. Wir behalten uns vor, Beiträge nicht zu publizieren (s. AGB). Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen.

  • Für registrierte Nutzer

  • Für nicht registrierte Nutzer

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken.