Zweiräder und Rennfahrerin an der Automesse

17. November 2016, 14:27
Unzählige Attraktionen sorgen an der Automesse St. Gallen für Unterhaltung, die kein Autofan verpassen darf.  So ist beispielsweise der Motorrad-Rennfahrer Dominic Schmitter zu Gast. Der Rheintaler stieg 2016 nach einem Jahr in der Supersport-WM in die Topklasse auf und fuhr die komplette Saison für Grillini-Kawasaki. Damit ist der 22-Jährige der erste Schweizer seit Roger Kellenberger 1999, der in der Super­bike-WM sein Glück versuchte. Für den Youngster wurde damit ein Traum wahr. Schmitter startete seine Karriere im Jahr 2008 im ADAC-Junior-Cup. Anschlies­send war er in der IDM unterwegs, wo er sich in die Supersport-Klasse hocharbeitete. 2013 fuhr er in der Superstock-600-EM und absolvierte 2014 seine ersten Wildcard-­Starts in der Supersport-WM. 2015 fiel Schmitter vor allem durch seine Konstanz auf. In den zwölf Rennen kam er elfmal in die Top 15.  

Die 24jährige Jasmin Preisig aus Schwellbrunn betreibt seit ihrem neunten Lebensjahr Motorsport und durfte schon einige Erfolge feiern. Nach 12 Jahren Kartsport stieg sie in den Tourenwagensport um, konnte sich einen Startplatz im prestigeträchtigen VW-Scirocco-Cup sichern und sammelte dort viele wertvolle Erfahrungen. Im vergangenen Jahr bestritt sie in einem Opel-Astra-OPC-Cup-Rennwagen die Langstreckenmeisterschaft/VLN in der legendären «Grünen Hölle», der Nordschleife auf dem Nürburgring. Die Appenzellerin durfte am Ende der Saison den dritten Gesamtrang in der Meisterschaft feiern. In der Saison 2016 sass Preisig erneut in einem Opel-Rennfahrzeug, mit dem sie in der ADAC TCR Germany an den Start ging. Mit Freude zeigt sie nun an der Automesse, am Stand der Botsberg-Garage Hess AG, ihr «Arbeitsgerät».

Spektakuläre Drift-Show und waghalsige Biker
Bei der spektakulären Drift-Show von «Event Seelisberg» schnuppern die Besucher am Geruch qualmender Reifen. Das junge, dynamische Team ist durch unbegrenzte Passion zum Motorsport inspiriert. Drifter und Drifterinnen sind bereit, mächtig Gas zu geben und den Zuschauern eine einzigartige Show zu liefern. Auch «Bikeshow.ch» bietet eine actiongeladene Show und sorgt dafür, dass dieser Event noch lange in guter Erinnerung bleibt. Die besten Trail-Biker der Schweiz zeigen dabei ihr Können. Sie fahren und springen scheinbar spielerisch über alle nur erdenklichen Hindernisse, oft in schwindelerregender Höhe. Und wer die Hitze eines echten Dragsters spüren will, findet auf dem Aussengelände Gelegenheit dazu. Unter ohrenbetäubendem Lärm wird der Bolide gestartet. Auch sein Glück kann man an der Messe versuchen: Im Wettbewerb gibt es ein Wochenende mit Traumauto vom Chauffeur- und Limousinenservice firstclasslimos.ch zu gewinnen.

Die Automesse St. Gallen ist eine Messe für die ganze Familie. Sie bietet Spannendes und Interessantes zum Entdecken, Erleben und Ausprobieren – für Kinder ist beispielsweise ein «Kidz Corner» eingerichtet. Die St.Galler Stadtwerke laden zusammen mit der Automesse unter dem Titel «Green&Clean-Testdrives» zu kostenlosen Probefahrten ab dem Messegelände ein. So können Interessierte die Faszination Elektromobilität hautnah erleben.  Für die Testfahrten stehen die aktuellen Elektro- und Hy-bridfahrzeuge von BMW, Opel, Peugeot, Mercedes-Benz, Infiniti, Kia und Renault zur Verfügung. Als Moderatorin der Automesse ist Ex-Miss-Ostschweiz Michelle Schmid zu Gast. (pd)

E-Paper Sonderbeilage Automesse St.Gallen
Website Automesse St.Gallen

Leserkommentare

Anzeige: