«Wir denken und handeln anders»

EXPERTENTEXT
⋅ Seit Anfang Jahr beleben die Privatbankiers Reichmuth & Co den Ostschweizer Finanzplatz. Jürg Staub, unbeschränkt haftender Gesellschafter, über die Beweggründe für den Schritt nach St. Gallen und wie er die Ostschweiz wahrnimmt.
29. April 2017, 06:00
Jürg Staub, was treibt Sie an, sich jeden Tag für vermögende Menschen einzusetzen? 
Ich bin Privatbankier und Unternehmer und liebe den Austausch mit Menschen. Leuten, die eigenverantwortlich agieren, Mut haben und unternehmerisch aktiv sind, gebührt mein besonderer Respekt. Die Welt und die Finanzmärkte sind komplex. So stehe ich unseren Kunden gerne mit Rat und Tat bei der integralen Vermögensgestaltung zur Seite. Meine Leidenschaft für Unternehmertum und Finanzmärkte kommen so voll zum Zug.

Anfang Jahr haben Sie eine Niederlassung in St. Gallen eröffnet. Weshalb setzt Reichmuth einen Fuss in die Ostschweiz? 
Die Region hatte bis vor wenigen Jahren eine lange Tradition von Privatbankiers. Obwohl bereits vor fünf Jahren mit der Wegelin & Co. die letzten St. Galler Privatbankiers verschwunden sind, spüren wir ein starkes Bedürfnis nach einem unabhängigen und unternehmergeführten Bankhaus. Mit unserer Präsenz hat die Ostschweiz wieder echte Privatbankiers. 

Ist der Markt für vermögende Kunden nicht bereits gesättigt? 
In der Tat, allerdings motiviert uns dieser Umstand, unseren eigenen Weg zu gehen. Wir denken und handeln anders. Wir setzen einen Kontrast zu managergeführten Banken, die ein auf den Produktevertrieb ausgerichtetes Geschäftsmodell verfolgen. Wir sind überzeugt, dass wir damit in der Ostschweiz Anklang finden. Die bisherigen Reaktionen bestätigen uns darin. Unser Ansporn ist es, unseren Kunden individuelle und flexible Lösungen zu bieten. 

Was heisst anders? 
Wir sind ein inhabergeführtes und unabhängiges Familienunternehmen. Die Inhaber sind gleichzeitig im Unternehmen tätig. Das gewährleistet unsere Unabhängigkeit und fördert die Identifikation mit dem Unternehmen. Unsere Kundenverantwortlichen sind keine Mitarbeitende, sondern Mitunternehmer. Das stärkt die Eigenverantwortung.

Von verantwortungsvollem Handeln spricht in Ihrer Branche jeder. Nur wurde dieses Versprechen in der Vergangenheit einige Male gebrochen.  
Ich kann hier nur über unser Bankhaus sprechen. Wir meinen es ernst mit der Verantwortung. Diese lässt sich nicht delegieren. Deshalb setzt jeder Kundenverantwortliche die Anlagestrategien seiner Kunden selber um. Dies an eine zentrale Stelle zu delegieren, wie es einige Banken machen, entspricht nicht unserem Verständnis. Zudem zeigt sich unsere unbeschränkte Haftung der Gesellschafter in einer langfristig ausgerichteten Unternehmensstrategie und einer sehr sorgfältigen Bilanzpolitik. 

Ihr Geschäft beruht auf persönlichen Beziehungen. Ihr Bankhaus hat seine Wurzeln in Luzern. Wer nicht von hier ist, hat es schwierig.   
Das ist uns klar, deshalb war von Anfang an zentral, den Standort St. Gallen mit lokal stark verankerten und erfahrenen Kundenverantwortlichen aufzubauen. Das ist uns gelungen. 

Wer sind diese Köpfe hinter dem Standort St. Gallen?    
Die Niederlassung wird bis im Sommer von Ernst Eisenhut geleitet und aufgebaut. Ab August wird Werner Krüsi die Leitung in St. Gallen übernehmen. Er blickt auf über 30 Jahre Erfahrung zurück und ist hier verwurzelt. Insgesamt wirken in St. Gallen rund zehn äusserst erfahrene Kundenverantwortliche aus der Region. Ernst Eisenhut bleibt uns als Konsulent erhalten. 

Der regionale Bezug ist Ihnen wichtig. Sie stammen aus der Zentralschweiz. Wie nehmen Sie die Ostschweiz wahr?    
Die Ostschweiz und die Innerschweiz haben viele Gemeinsamkeiten. Ich nehme die Ostschweizerinnen und Ostschweizer als bodenständige und sehr verlässliche Menschen wahr. Das sind für mich zentrale Werte, die auch meiner Grundhaltung entsprechen. Ich glaube aber auch, dass die Ostschweizer offener sind, als viele denken. (pd) 

 

Person

Der 51-Jährige Jürg Staub ist gemeinsam mit Karl und Christof Reichmuth unbeschränkt haftender Gesellschafter der Privatbankiers Reichmuth & Co. Der Vater von drei Kindern stiess im Jahr 1999 zu Reichmuth & Co und ist heute Vorsitzender der Geschäftsleitung. Das 1996 gegründete Bankhaus ist spezialisiert auf integrale Vermögensverwaltung und beschäftigt in Luzern, Zürich und St. Gallen rund 100 Mitarbeitende. (pd)  


Leserkommentare