Neue Lokalität, neue Präsidentin, neuer Besucherrekord

SEVELEN ⋅ Die Hauptversammlung der Spitex Sevelen fand dieses Jahr zum ersten Mal im Gemeindesaal Drei Könige statt. Nebst dem Besucherrekord von 58 Gästen, davon 44 Mitglieder, war zusätzlich auch das ganze Mitarbeiterinnen-Team anwesend.
14. April 2018, 17:30
Wie immer ging es zuerst um den Jahresrückblick, Zahlen und Fakten. Daniela Spreiter Schäpper verlas das letztjährige Protokoll, Dr. Thomas Buchalla, Präsident ad Interim, seinen Jahresbericht, Monica Arioli (Buchhalterin) hat die Bilanzen und das Budget erklärt.

Die Geschäftsprüfungskommission, vertreten durch Richard Schwendener komplettierte mit dem Revisorenbericht. Sabine Wiederkehr (Geschäftsleitung) berichtete aus dem Pflegebereich, in dem sie sich unter anderem für den grossen Einsatz des ganzen Teams bedankte. 

Dank einer Spende der Stiftung Pronoia konnte das Projekt Aromapflege initiiert werden. Der Einsatz von ätherischen Ölen in der Pflege dient der Förderung und Erhaltung der Gesundheit und des Wohlbefindens. Ob als Hautpflege, Duschgel, Massageöl oder Raumbeduftung kann die Kraft der Pflanzen in den ätherischen Ölen eine sinnvolle Ergänzung zum Pflegealltag sein. Deshalb hält die Aromapflege auch zunehmend Einzug in Spitälern, Psychiatrien, Pflegeheimen und Spitexorganisationen. Pflege und Hospiz im Werdenberg wendet die Aromapflege schon ein paar Jahre erfolgreich an. Der Austausch mit den beiden Pflegefachfrauen HF/Aromatherapeutinnen Sela hat die Spitex sehr motiviert und die Interessierten konnten viel von ihnen lernen. 
 

Cécile Toldo zur neuen Präsidentin gewählt

Ein wichtiges Traktandum der Hauptversammlung war die Wahl einer neuen Präsidentin. Die Spitex Sevelen ist sehr froh, in Cécile Toldo eine engagierte und kompetente Nachfolgerin für die im letzten Jahr zurückgetretene Ruth Keller gefunden zu haben. Des Weiteren wurde Thomas Buchalla für seinen tatkräftigen Einsatz als Präsident ad Interim gedankt. 

Nachdem alle Traktanden einstimmig angenommen wurden, ging es weiter mit dem gemütlichen Teil. Es gab feine Suppen, die vom Altersheim Gärbi zubereitet wurden und bei allen grossen Anklang fanden. Zum Dessert gab es Kaffee und Kuchen, gebacken und serviert von den Spitex Mitarbeiterinnen. Danach hielt Dr. Buchalla einen Vortrag zum Thema Patientenverfügung und Vorsorgeauftrag, der auf reges Interesse stiess. Beim Abschied gab es für jeden Besucher einen Aromastift mit einem Duft nach Wahl als kleines Präsent. So fand ein erfolgreicher Abend seinen Abschluss. (pd)

Anzeige: