Nachfolgeregelung geglückt

Das Ebnat-Kappler Bauunternehmen Ulrich Hartmann AG wird von der Oberhänsli Bau AG mit Sitz in Mosnang übernommen. Für Ulrich Hartmann ist die gefundene Lösung für die Nachfolge ein Glücksfall.
16. Mai 2013, 01:36
MATTHIAS GIGER

EBNAT-KAPPEL. Ueli Hartmann ist erleichtert. Lange habe er nach einer Nachfolgeregelung für das Baugeschäft, die Ulrich Hartmann AG, gesucht. Sein Vater, Ueli Hartmann senior, gründete um 1940 in der Schwand in Ebnat-Kappel ein Bauunternehmen. 1975 ist daraus die Ulrich Hartmann AG entstanden. «Es ist ein Glücksfall, dass wir unser Geschäft nun in die Hände der Bauunternehmung Oberhänsli aus Mosnang geben können», sagt Ueli Hartmann.

Kein leichtes Unterfangen

Eine gute Nachfolgeregelung zu finden, das sei nicht ganz einfach. Vieles müsse stimmen. «Schliesslich steckt im Unternehmen eine Menge Herzblut. Ich freue mich, wenn es dem Geschäft auch in Zukunft gut geht, die Mitarbeiter sich wohl fühlen und die Kunden zufrieden sind», betont er. Ueli Tschumper wird die Geschäftsführung der 14 Mitarbeiter zählenden Ulrich Hartmann AG übernehmen und Ueli Hartmann selbst steht der Firma noch einige Zeit beratend zur Verfügung.

Firmen passen zusammen

Damian Oberhänsli begründet die Übernahme der Ulrich Hartmann AG damit, dass deren Fundament von der Philosophie her dasselbe ist wie jenes der Oberhänsli Bau AG: «Beide Unternehmen sind stark in der Region verankert und können auf eine treue Kundschaft zählen.» Zudem seien auch die Mitarbeiter auf derselben Linie, fügt Ulrich Hartmann hinzu. Sie seien erleichtert gewesen, als sie erfahren haben, dass die Oberhänsli Bau AG die Ulrich Hartmann AG übernimmt. Als weiteren Grund nennt Damian Oberhänsli, dass auch er sich Gedanken über die Zukunft mache, da er das Unternehmen in den nächsten Jahren in die Hände seiner drei Söhne geben möchte.

Das Ebnat-Kappler Bauunternehmen wird im gleichen Sinne weitergeführt. Durch die Zusammenarbeit der beiden Firmen wird es jedoch zukünftig in der Lage sein, auch grössere Aufträge im Hoch- und Tiefbau ausführen zu können. Das Angebot der Ulrich Hartmann AG in Ebnat-Kappel wird um keramische Plattenbeläge, Gerüstungen, Gipserarbeiten, Unterlagsböden sowie Umgebungs- und Belagsarbeiten ausgeweitet.

Eckpfeiler Werkhof Stegrüti

Natürlich profitiert auch die Oberhänsli Bau AG, da sie mit der Ulrich Hartmann AG ihre Tätigkeit auf Ebnat-Kappel ausweiten kann. Der Standort im erweiterten Industriegebiet sei optimal. «Der Bau des Werkhofs an der Stegrütistrasse, der 1993 realisiert wurde, war ein Eckpfeiler in der Geschichte der Ulrich Hartmann AG», betont Ulrich Hartmann. Hier habe man genügend Platz und eine optimale Zufahrt gefunden.


Leserkommentare

Anzeige: