Für das Casting zum König

BERG ⋅ Der Adonia-Teens-Chor gastierte im vollbesetzten Saal der Mehrzweckhalle mit dem Musical «Esther». Das Publikum war begeistert.
09. April 2018, 07:01

Über 600 Besucher kamen am Samstagabend zur Aufführung des Musicals «Esther». Darunter waren zahlreiche Eltern, Geschwister und Bekannte der Hauptakteure. Als die Scheinwerfer angehen singen, tanzen und spielen 70 Jugendliche im Alter zwischen 13 und 20 Jahren auf der Bühne.

Die biblische Geschichte von Esther spielt um 480 vor Christus. Esther wird vom unscheinbaren Waisenkind zur Königin von Persien. Ihr Leben setzt sie ein, um das jüdische Volk vor dem Tod zu bewahren.

Letzte Vorstellung im Thurgau

Die Geschichte ist auch 2500 Jahre später noch aktuell. Der König von Persien sucht eine neue Königin und hat dazu ein Casting veranstaltet. Esther stellt sich dem «Königinnen-Casting», ohne zu erwähnen, dass sie Jüdin ist. Sie wird gewählt, gekrönt und lebt im Palast. Der einflussreiche Haman, Diener des Königs, will sich am jüdischen Volk rächen. Er will den König dazu bringen, alle Juden zu vernichten. Doch Esther hört davon, geht zum König und dieser setzt sich für die Juden ein.

«Der Chor, der mit dieser wunderbaren Band umrahmt war, hat mich sehr berührt», schwärmt Besucherin Sarah Fuchs aus Mauren. «Die Technik mit Lichtelementen auf der Bühne war genial», lobt Christoph Kobel aus Hugelshofen. «Ich kam wegen einer Kollegin, die im Chor mitsingt. Ich bin begeistert von den schönen Solostimmen», sagt Sekschülerin Aline Werder aus Berg. «Wir haben die Lieder in nur drei Tagen einstudiert», erklärt die musikalische Leiterin Lisa Herzog. Am Samstag war die vierte, sehr gelungene und letzte Aufführung im Thurgau mit ergreifenden Texten über die Hoffnung und die Liebe Gottes. Der Applaus ist auch nach der Zugabe sehr gross. Die Adonia-Musicals gibt es seit 39 Jahren. Adonia bietet auch in der kommenden Zeit tolle Camps für Kinder und Jugendliche an.

 

Manuela Olgiati

weinfelden

@thurgauerzeitung.ch


Anzeige: