Im Final an den Nerven gescheitert

TURNEN ⋅ Der Gymnastikgruppe Kreuzlingen gelingen die Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen nicht wie gewünscht. Dennoch stehen die Thurgauerinnen auf dem Podest.
14. September 2017, 07:44

In Schaffhausen fanden die Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen mit rund 3000 Turnerinnen und Turnern statt. 58 Finalpräsentationen waren nötig, um die zwölf Schweizer Meistervereine küren zu können. Obwohl die beiden Durchgänge für die zehn Turnerinnen der Gymnastikgruppe Kreuzlingen in der Gymnastik mit und ohne Handgerät nicht optimal verliefen, konnten sie sich mit ein bisschen Glück in beiden Disziplinen für den Final qualifizieren. Dies ist an nationalen Titelkämpfen bereits als grosser Erfolg zu werten. In den Finaldurchgängen war die Spannung für die Kreuzlingerinnen nicht mehr zu überbieten. Und prompt hielten ihre Nerven dem Druck nicht stand. Denn auch im Final gelangen ­ihnen keine fehlerfreien Vorführungen. Trotzdem reichte es am Schluss für den guten vierten Rang mit Keulen. Und ohne Handgerät konnten sich die Kreuzlingerinnen gar über den dritten Podestplatz freuen.

Insgesamt standen sich in Schaffhausen rund 3000 Turnerinnen und Turner aus 136 Vereinen im Konkurrenzkampf gegenüber, der für sie der Wettstreit des Jahres war.

 

Isabelle Wepfer


Leserkommentare

Anzeige: