Die Fischer und die Segler luden zum Fest auf der Stedi

ERMATINGEN ⋅ Beim Ermatinger Segler- und Fischerfest genossen die Besucher am Wochenende köstlich zubereitete Fische. Das Wetter und zwischendurch auch der Fussball waren die grossen Themen beim Traditionsanlass auf der Stedi.
13. Juni 2016, 06:55
MARGRITH PFISTER-KÜBLER

ERMATINGEN. Beim Ermatinger Segler- und Fischerfest genossen die Besucher am Wochenende köstlich zubereitete Fische. Das Wetter und zwischendurch auch der Fussball waren die grossen Themen beim Traditionsanlass auf der Stedi. Die gute Laune der Crews des organisierenden Fischervereins Untersee und der Segler übertrug sich auf die Gäste. Über tausend Besucher sind gekommen, schätzte Richard Angehrn, Präsident des Fischervereins Untersee, und rechnete gestern Sonntag schnell durch: «Rund 250 Kilo Fisch wurden verspeist, etwas weniger als letztes Jahr, da waren es über 300 Kilo.» Alle Festbänke waren stets gut besetzt.

Wettkampf auf dem See

Eine Regenfront wurde am Samstag abgewartet, bevor das «Match Race» der Laser bei 2 bis 3 Beaufort Windstärke startete. Christof Nater aus Kesswil segelte am schnellsten. Das Fest hat in Ermatingen einen festen Platz im Jahresprogramm. «Die Fischknusperli sind hier einfach am besten», findet nicht nur Urs Weilenmann. Andere bevorzugen den Fischteller mit Zander, Hecht und Kretzer oder die Fisch-Mousse-Brötli.

Komplimente für die Rezepte

Bernadette Engelmann freute sich über Komplimente für ihre feinen Salatsaucen, französische wie italienische. «Die mache ich nach meinem Rezept», berichtet sie. Alles was das Leben schön und lebenswert macht, gab es an der Stedi in höchster Konzentration. Übrigens ohne Berieselung durch Musik. «Hier kann man sich noch unterhalten, ohne brüllen zu müssen», bestätigt eine Gruppe junger Leute.


Leserkommentare

Anzeige: