TG 4 bis TG 10 kommen unter den Hammer

TG 6 ist eines der sieben Kontrollschilder, die versteigert werden. (pd)
THURGAU. Das Thurgauer Strassenverkehrsamt versteigert ab Donnerstag die Autokontrollschilder TG 4 bis TG 10. Geschäftsführer Ernst Anderwert hofft, dass die Aktion rund 250'000 Franken einbringt.
29. April 2015, 10:41
Janique Weder
Los geht die Auktion am Donnerstag mit dem Kontrollschild TG 10. Bis Mittwoch, 20. Mai, kann dieses erworben werden. Danach versteigert das Strassenverkehrsamt im Abstand von einer Woche jeweils ein weiteres Schild, Nummer absteigend. Das Ganze endet am 1. Juli mit der Versteigerung des Kontrollschildes TG 4.

Es sei schwierig zu sagen, wie viel Geld die Auktion einspielen werde, sagt Ernst Anderwert, Geschäftsführer des Strassenverkehrsamts. "Mit 200'000 bis 250'000 Franken für alle sieben Schildern wären wir zufrieden."

Bisher 6,5 Millionen eingenommen
Der Kanton Thurgau ist seit den 1990er-Jahren im Besitz der Kontrollschilder TG 1 bis TG 600. Seit dem Entscheid der Regierung aus dem Jahr 2003, die Schilder zu versteigern, sind TG 600 bis TG 11 unter den Hammer gekommen. Laut Anderwert haben diese Auktionen 6,5 Millionen Franken eingebracht.

Nun können also erstmals einstellige Kontrollschilder ersteigert werden. Wer mit TG 1, TG 2 oder TG 3 liebäugelt, muss sich allerdings noch gedulden - oder kommt gar nie zum Zug. "Die Regierung hat sich entschieden, diese noch zurückzuhalten", sagt Anderwert. "Vielleicht, um sie selber einmal zu benutzen."

Leuchtwesten für Schüler
Die Erträge verwendet der Kanton nach Abzug der Gebühren für die Finanzierung von Verkehrssicherheitsaktivitäten. Dazu gehören etwa Leuchtwesten für Schulkinder, Veloparcours auf Schulhausplätzen oder Ausstellungen zum Thema Verkehrssicherheit.

Autobesitzer haben die Möglichkeit, ihr eigenes Nummernschild über die Auktionsplattform an Dritte weiterzugeben.

Die teuerste Autonummer kommt aus St.Gallen
Den Rekord für das teuerste Kontrollschild der Schweiz hält derweil der Kanton St.Gallen. Im Februar 2013 hat ein Bieter oder eine Bieterin mit dem Pseudonym "RH1915" das Schild SG1 für 135'000 Franken ersteigert. Zum Vergleich: Für ZH 1000 wurden 131'000 Franken bezahlt, für VD 1 122'500, für GR 8 111'111.

Leserkommentare

Anzeige: