Befragt

«Schaurig streng»

27. Oktober 2008, 01:05

Frau Scarabello, was für ein Verhältnis haben Sie zu Fehlern?

Privat bin ich pingelig und schaurig streng mit mir. Das Kunstprojekt «Fehlerbüro» hat mir aber einen lustvollen Umgang mit Fehlern ermöglicht. Neben der harten Arbeit haben wir oft herzhaft über Fehler gelacht.

Wie hat sich die Fehlerkultur in den letzten 175 Jahren verändert?

Ich bin keine Fehlerkultur-

Spezialistin. Früher musste einfach alles richtig sein. Unterdessen ist die Unterscheidung zwischen falsch und richtig schwammiger geworden. Heute sind in einem Aufsatz nicht mehr nur die Anzahl Fehler zentral, sondern auch der Inhalt.

Was ist der lustigste Fehler, den Sie je gemacht haben?

Dieser Fehler hat nichts mit Schreiben zu tun: Als ich einmal meinen Freund umarmen wollte, habe ich in letzter Sekunde gemerkt, dass er es gar nicht ist. Der betroffene Mann war sehr irritiert deswegen. (lgd)


Leserkommentare

Anzeige: