Auf dem Schleichweg zur Oberlandstrasse

Der Kampf gegen die Spange Bätershausen und die Oberlandstrasse stehen im Fokus des Komitees zum Schutz des Seerückens.
26. Mai 2011, 01:06
kurt peter

lengwil. An der Mitgliederversammlung des Komitees zum Schutz des Seerückens am Dienstagabend standen die Strassenbauvorhaben Bodensee-ThurtalStrasse (BTS), Oberlandstrasse (OLS) und Spange Bätershausen im Vordergrund. Der Vorstand hatte den Kantonsrat der Grünen, Toni Kappeler, zum Referat geladen. Er bezeichnete sich als «BTS-Spezialist» und präsentierte Verbands-Varianten der Strasse. Sie sehen den Bau in Etappen vor, nämlich dort, «wo eine Entlastung der Gemeinden notwendig ist». Es sei nötig, Alternativen aufzuzeigen, mit einem strikten Nein ohne Lösungsangebote sei die Abstimmung nicht zu gewinnen. Kappeler verwies auf die für ihn ungesicherte Finanzierung. Der Bevölkerung müsse klargemacht werden, dass der Bau der Strassen eine Erhöhung der Motorfahrzeugsteuern nötig mache. Zudem würden die Gemeinden aufgrund des Gesetzes über Strassen und Wege zur Kasse gebeten.

In den Richtplan nachgerückt

Der Märstetter Gemeindeammann Jürg Schuhmacher verwies auf die Richtplan-Variante mit Umfahrung Oberaach. Sie werde zu einer stärkeren Belastung der OLS führen. Ohne diese Massnahme bleibe der tägliche Verkehr durch Langrickenbach bei rund 7600 Fahrzeugen. Dies zeige die Prognose 2020. Damit falle der Bau der OLS laut Richtplan weg. Er sieht die Realisierung vor, wenn Langrickenbach mit 10 000 Fahrzeugen täglich, gemessen über zwei Jahre, belastet ist. Schuhmacher bezeichnete die Umfahrung Oberaach als «Kunstgriff», der erst später in den Richtplan eingeflossen sei.

«Unnötige Strasse»

Einen «Schleichweg» zur Realisierung der OLS sah der Kreuzlinger Gemeinderat Walo Abegglen im Bau der Südspange. Die Mehrheit des Stadtrates ziele auf diese neue Strasse ab, und eine Spange vom Autobahnanschluss Süd bis Bätershausen bedeute in jedem Fall den Bau der Oberlandstrasse. Daher gelte es, diese unnötige Strasse zu verhindern.


Leserkommentare

Anzeige: