Mehr Platz für die Bibliothek

SIRNACH ⋅ Der Gemeinderat hat einen Vorschlag für eine Zwischennutzung der alten Migros präsentiert. In gut zwei Jahren sollen drei Dienste das umgebaute Gebäude beziehen können.
29. September 2017, 07:38
Roman Scherrer

Roman Scherrer

roman.scherrer@thurgauerzeitung.ch

Sie ist kein besonders schöner Anblick, die alte Migros in Sirnach. Allerdings ist sie zentral gelegen. Und geht es nach dem Gemeinderat, soll schon bald wieder Leben in das leerstehende Gebäude kommen. Vor rund einem Jahr hat die Gemeinde die Liegenschaft für 1,4 Millionen Franken gekauft, damit dort dereinst das Schulhaus Breite erweitert werden kann. «Aufgrund der voraussichtlichen Schülerzahlen besteht in den nächsten rund 20 Jahren allerdings kein Bedarf an zusätzlichem Schulraum», sagt Gemeindepräsident Kurt Baumann. Der Gemeinderat hat deshalb geprüft, wie die alte Migros in dieser Zwischenzeit genutzt werden kann. Für die Bibliothek, die Väter- und Mütterberatung sowie den Jugendtreff Teenie Talk wurden schon seit längerer Zeit neue Räumlichkeiten gesucht. Diese drei Dienste sollen deshalb künftig in der alten Migros untergebracht werden, bis die Liegenschaft für die Schulerweiterung benötigt wird.

Abstimmung im Dezember

Vorgesehen ist, dass sich die Bibliothek und die Väter- und Mütterberatung das Erdgeschoss teilen, während der Jugendtreff die Räume im Untergeschoss bezieht. Besonders für die Bibliothek wäre diese Lösung ein Glücksfall, da sie im Schulhaus Grünau ihre Kapazitätsgrenze erreicht hat und die alte Migros mehr Platz bietet. Vor dem Umzug muss das Gebäude aber umgebaut werden. Dazu hat der Gemeinderat drei Architekten beauftragt, eine Planofferte zu erstellen. Eine Jury entscheidet Mitte Oktober, wem der Planungsauftrag vergeben wird. An der Gemeindeversammlung vom 13. Dezember werden sich die Stimmbürger zur geplanten Zwischennutzung äussern können, indem sie über den Planungskredit befinden. Wird dieser angenommen, kann anschliessend mit der Planung begonnen und ein Kostenvoranschlag erstellt werden. Der Ausführungskredit soll an der Gemeindeversammlung Ende 2018 zur Abstimmung kommen. Geht der Plan des Gemeinderats auf, kann die umgebaute Liegenschaft Ende 2019 bezogen werden.


Leserkommentare

Anzeige: