Der Traumchef

WÄNGI ⋅ Markus Fuchs ist Küchenchef im Wohn- und Pflegezentrum Neuhaus. Nun küren ihn das «Gastro Journal» und die Bischofszell Nahrungsmittel AG zum besten Lehrmeister. Nominiert hatte ihn sein Lehrling Pascal Feuz.
09. September 2017, 09:50
Maya Heizmann

Maya Heizmann

hinterthurgau@thurgauerzeitung.ch

Die Freude ist rundum gross. Nicht nur bei Preisträger Markus Fuchs, sondern auch bei Lehrling Pascal Feuz, der seinen Chef ­angemeldet hat – und schliesslich auch bei Heimleiter Stefan Wohnlich und im ganzen Neuhaus mit allen Mitarbeitern und Bewohnern. «Ich bin stolz auf Markus Fuchs, denn mit seiner Auszeichnung erhält die Gemeinschaftsgastronomie ihre verdiente Anerkennung», sagt denn auch Heimleiter Wohnlich.

Standesgemäss im Zürcher Kaufleuten fand nun die feierliche Preisverleihung mit über ­ 450 Gästen statt. Die Thurgauer Radiofrau Mona Vetsch leitete den Abend. Verliehen wurde der Preis in den Kategorien Koch, Restaurationsfachmann, Bäcker-Konditor-Confiseur sowie Fleischfachmann.

Vierstündiger Besuch durch Experten

Ausgezeichnet wurden die Lehrmeister für ihr besonderes Engagement beim Vermitteln der Grundlagen, des Handwerks, der Fachkompetenz und des Wissens, aber auch für die soziale ­Integration, die Förderung der Lernenden und ihrer Persönlichkeit sowie schliesslich für das Hochhalten des Berufsstolzes. ­Jeweils drei Lehrmeister pro ­Kategorie – von ihren Lehrlingen angemeldet – kommen in die Auswahl. Die Lehrmeister werden von Fachleuten besucht und beurteilt, je einer wird zum Lehrmeister des Jahres mit dem Ti­tel «Zukunftsträger 2017» bestimmt. Über vier Stunden dauerte jeweils ein Besuch der Experten. Nebst einem ausführlichen Interview wurden Fotos gemacht und ein kurzer Film gedreht.

«Mein Lehrling Pascal Feuz hat mir das eingebrockt», sagt Markus Fuchs und lacht. Und es sei der schönste Lohn für ihn. «Die Preisverleihung war ein Riesenanlass und verlief sehr spannend. Die Gewinner wurden erst an diesem Abend bekannt gegeben», erzählt Markus Fuchs weiter. Ein einziger Jubelschrei erklang, als er zum Zukunftsträger 2017 ­ernannt wurde. «Meine Frau ­Manuela und die beiden Töchter Lea und Jael sowie mein Lernender Pascal Feuz mit seiner Mutter und einige Fans waren anwesend, insgesamt waren wir ­16 Personen aus dem Thurgau», sagt Fuchs. Er freut sich sehr über die Auszeichnung, die ein einmaliges ­Erlebnis für ihn bedeutet. «Der Preis ist für mich eine grosse ­Anerkennung, aber auch für unser Team und für alle anderen Ausbildner, die tagtäglich ihr Wissen und ihre Freude am Beruf den Lernenden vermitteln», erklärt der Küchenchef. Nebst seinem Award erhält der Preis­träger 6000 Franken. Die beiden Zweitplatzierten erhalten je 2000 Franken.

«Für mich ist mein Lehrmeister Markus Fuchs ein grosses Vorbild», sagt Lehrling Pascal Feuz. Er hat schon eine zweijährige Ausbildung mit eidgenössischem Berufsattest hinter sich. Aktuell befindet er sich in der Ausbildung zum Koch EFZ mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis. «Markus Fuchs kann mich immer aufs Neue motivieren und mir seine Freude für den schönsten Beruf der Welt vermitteln», schwärmt Pascal Feuz von seinem Chef. «Deshalb ist er für mich der beste Lehrmeister.»


Leserkommentare

Anzeige: