Beim Fluchen zählt das Du

WALLENWIL ⋅ Restlos ausverkauft war Simon Enzlers Auftritt in der Aula Mettlen. Die Kulturkommission Eschlikon hatte den Kabarettisten in die Gemeinde geholt.
14. November 2017, 06:45

Glücklich konnten sich die Besucher schätzen, welche ein Ticket für diesen Abend ergattern konnten. Bereits nach einem Tag Vorverkauf waren alle 130 Billette weg.

Begeistert waren dann alle Anwesenden ob den «träfen» Sprüchen und den humorvollen Geschichten. Fast zweieinhalb Stunden sinnierte Enzler in verschiedenen Episoden über all­tägliche Themen wie Klettverschluss, Stauseen oder Einkaufstourismus. Dabei bekamen Thurgauer und auch Vorarlberger einige Seitenhiebe. Was fremd ist, ist dem Innerrhödler Katholik schon einmal eher suspekt. Der Islam ist ihm dabei eigentlich noch egal, aber wenn der Nachbar «bschütted», treibt ihm das die Zornesröte ins Gesicht.

Dort, wo Enzler vermutete, dass das Publikum seinen Dialekt nicht verstand, übersetzte er ins Schriftdeutsche. Auch war ihm bewusst, dass er oft fluchte, doch gab er dafür eine Erklärung ab: «Besser ab und zu fluchen, aber dafür sonst ein Feingeist.» Auch erklärte er, worauf es beim Fluchen ankommt: «Wichtig ist das Du. Das macht es viel persönlicher.» Wie etwa bei: «Du Plutschguuge, du elendigi.»

Mit einem herzhaften Applaus verabschiedeten die Besucher den Appenzeller Künstler. Dieser musste zu Hause packen, denn am Folgetag ging’s auf «Welttournee». Er wird in der Karibik auf einem Kreuzfahrtschiff sein Programm zum Besten geben. Die einheimischen Gäste konnten hingegen einen kürzeren Heimweg antreten. (red)


Leserkommentare

Anzeige: