Baum macht Flugreise

AADORF ⋅ 60 Jahre lang stand eine Platane beim Restaurant Freihof. Am Freitag wird sie mit dem Helikopter nach Winterthur geflogen.
16. November 2017, 07:54

Viele Flugbegeisterte wünschen sich, einmal mit dem grössten Helikopter in der Schweiz, der russischen Kamov, in die Lüfte zu gehen. Dieser Traum wird für die Platane, die mit geschätzten 60 Altersjahren beim Restaurant Freihof stand, am kommenden Freitagmorgen wahr.

Bisher gab es jedoch für den Baumretter Ueli Lamprecht aus Pfäffikon ZH viel Arbeit. Etwa das umfangreiche Wurzelwerk bis auf zwei Meter Tiefe auszugraben und die überflüssige Erde am Wurzelwerk zu entfernen. Eine Herausforderung, wofür vier Mann einen Tag lang mit Handarbeit beschäftigt waren. «Zwar nicht unbedingt einmalig, aber eher einmalig wird der anschliessende Transport mit dem Helikopter sein», sagt Roland Müller, Gartenanlagen Bertschikon, der für das spätere Einpflanzen der Platane in Winterthur zuständig ist. «Dessen Gewicht darf 4,6 Tonnen nicht übersteigen, nämlich das Maximalgewicht für den Helitransport», so Müller. Deshalb werde sie vor dem Abtransport zuerst auf einen Lastwagen verfrachtet und gewogen. Erst danach gehe es dann in die Lüfte. Könnte der Baum reden, so hätte er zuvor wohl noch einiges aus seinem Dasein in Aadorf zu erzählen. Ein spektakulärer und seltener Anblick wird der Abtransport für Schaulustige sein. Diese mögen der Platane die ungewöhnliche Reise wohl gönnen, ebenso sehr ihr Weiterleben an einem anderen Standort. (kli)


Leserkommentare

Anzeige: