Solides Jahr für die Untersee- und Rheinschifffahrt

ZUWACHS ⋅ Die Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein (URh) beförderte während dieser Saison rund 350'000 Passagiere. Die Geschäftsleitung zeigt sich zufrieden. Dank optimaler Wasserstände und gutem Wetter verzeichnet die Weisse Flotte einen im Vergleich zu den Vorjahren starken Juni.
03. November 2017, 11:25
Samuel Koch
349'310 Passagiere bestiegen zwischen April und Oktober die sechs Motorschiffe der Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein (URh). Zwar verschlechtert sich die Gesamtzahl gegenüber dem Vorjahr leicht (-4%). Die Grenze von 350'000 Passagieren wird die URh aber mit den noch ausstehenden Spezialfahrten bis Ende Jahr wohl noch übertreffen. So zeigt sich die Geschäftsleitung um Remo Rey denn auch zufrieden mit den Zahlen. 

Besonders starken Zuwachs an Frequenzen verzeichneten die URh-Schiffe im Monat Juni. Gegenüber dem Vorjahr 2016 steigerten sich die Transportzahlen um 54 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr verhielten sich die Zahlen im Juli und August stabil, auch dank optimaler Wasserstände und gutem Wetter. Am bestfrequentiertesten Tag der Saison beförderte die URh 4‘581 Passagiere. 
 

Neumotorisierung bringt Hochbetrieb in der Werft

Einzig der Monat September trübt das solide Resultat, bei dem ein Rückgang der Fahrgastzahlen um knapp einen Drittel zu verzeichnen ist. Gemäss Geschäftsleiter Rey liegt die aktuell Zahl aber im Mittel der vergangenen zehn Jahre. Der Rückgang sei darauf zurückzuführen, dass im Vorjahr ein besonders guter September zu verzeichnen war. 

Von November 2017 bis März 2018 bietet die URh zusammen mit der Bordgastronomie fix&fein Raclette-Fahrten an. Und Hochbetrieb herrscht auch in der URh-Werft in Langwiesen. Die Neumotorisierung des MS Schaffhausen in der Hellinghalle ist gestartet. Bis April 2018 werden die zwei Motoren aus dem Jahr 1970 sowie die Schottel-Antriebe ausgebaut und durch zwei neue Motoren und Antriebe ersetzt. Gleichzeitig werden neue Kabel verlegt und die Steuerung erneuert. Insgesamt investiert die URh dank zinsloser Darlehen der Kantone Thurgau und Schaffhausen 1,5 Mio Schweizer Franken in die technische Erneuerung des URh-Flaggschiffes.

Leserkommentare

Anzeige: