Stadtrat vergibt Fischpacht an Konsortium bis 2025

07. Februar 2018, 05:18

Arbon Nach einer öffentlichen Ausschreibung zur freien Bewerbung hat der Stadtrat die Fischpacht für öffentliche Gewässer innerhalb des Gemeindegebietes von Arbon für die Periode 2018 bis 2025 vergeben. Berücksichtigt wurde das bereits bisher tätige vierköpfige Fischpacht-Konsortium unter der Leitung von Marius Küttel. Das Konsortium hegte den Fischbestand in den Arboner Gewässern bereits in der Periode 2010–2017 «zur vollsten Zufriedenheit».

Zu den Gewässern gehören: Imbersbach, Aach, Fallentürlibach, Feilerbach (Chrottenbach), Hegibach, Roggwilerbach, Esserswilerbach, Salbach (Haselbach) und der Weiher. Im unterzeichneten Pachtvertrag verpflichtet sich das Fischpacht- Konsortium, auf seine Kosten den vom zuständigen Fischereiaufseher jährlich festgelegten Einsatz von Seeforellen-Sömmerlingen vorzunehmen. Der Einsatz und die Fangergebnisse haben die Pächter dem zuständigen Fischereiaufseher zu melden.

Mit der Erneuerung der Fischpacht leistet die Stadt zusammen mit den Pächtern einen Beitrag an die kantonale Aufgabe, die Gewässer als Lebensraum von Fischen, Krebsen und Amphibien zu erhalten und zu pflegen. (red)


Leserkommentare

Anzeige: