Schranke bei Hafendamm geht in Betrieb

ARBON ⋅ Die alten Parkuhren haben ausgedient. Ab nächster Woche können Autofahrer die Gebühr am Kassenautomaten entrichten oder bargeldlos mit der Parkingcard.
12. April 2018, 05:20

Beim bewirtschafteten Parkplatz auf dem Arboner Hafendamm wird nächsten Dienstag, den 17. April, eine Fahrzeugschranke in Betrieb genommen. Das neue System löst die alten Parkuhren ab. Die Parkgebühr kann an einem Kassenautomaten oder bargeldlos mit einer Parkingcard entrichtet werden.

Abgestimmt auf das neue Parkierreglement beträgt die Gebühr auf dem Hafendamm unverändert einen Franken pro Stunde. Neu wird der Platz mit 85 Abstellmöglichkeiten nicht mehr nur am Wochenende, sondern an allen Wochentagen bewirtschaftet. Erstmals zur Anwendung kommt eine Maximalgebühr von acht Franken für 24 Stunden. Es ist auch möglich, während mehrerer Tage auf dem Hafendamm zu parkieren.

Ein- und Ausfahrt videoüberwacht

Das neue System vernetzt die Anlage mit dem Stadthaus und der Sicherheitsfirma Securitas AG in St. Gallen. Die Ein- und Ausfahrt sowie die Umgebung des Kassenautomaten werden videoüberwacht. Dies kann im Störfall nützlich sein und hilft, bei Vandalismus, Beschädigungen oder unsachgemässer Benützung die Verursacher ausfindig zu machen. Der Stadtrat genehmigte am 12. Juni vergangenen Jahres für das Projekt einen Kredit von 100000 Franken.

Der Parkplatz auf dem Hafendamm ist mit dem Badge-System ParkingPay der Firma Digitalparking AG ausgerüstet. Wer über einen Badge verfügt, muss kein Ticket ziehen und kann sich den Gang zum Kassenautomaten sparen. Die Schranke öffnet sich, wenn der Badge beim Ein- und Ausfahren an den gekennzeichneten Leser gehalten wird. Beim Ausfahren wird das Benutzerkonto automatisch belastet. Es gilt der gleiche Gebührentarif wie beim Bezahlen am Kassenautomaten. Das Badge-System kann auf www.parkingpay.ch eingerichtet werden. (red)


Anzeige: