Baustellen-Boogie im Bergli

SALMSACH ⋅ Das Primarschulhaus wird saniert und umgebaut. Gestern haben die Arbeiten begonnen. Kinder, Lehrer und Eltern nahmen einen Augenschein.
07. Oktober 2017, 09:09

«Jetzt beginnen wir zu bauen», sagte Architekt Edgar Wick zu Schulkindern, Eltern und der Schulleitung am Freitagmorgen vor dem Spatenstich beim Berglischulhaus. Der Neubau im Innenhof ist die erste von vier Etappen, in denen das Schulhaus umgebaut, saniert und mit neuen Bauten ergänzt wird. Bis jetzt habe alles auf dem Papier stattgefunden, sagte Wick. Auch Bau- und Elektroingenieure, Heizungs- und Sanitärplaner haben an der Vorbereitung mitgewirkt. Die rund hundert Kinder hatten ihre Wünsche in einem Rohr deponieren können. Schulleiterin Monika Sauder übergab dieses dem Architekten, damit es bei Baubeginn vergraben wird. Wick äusserte selber den Wunsch, dass während der Bauphase kein Unfall passieren würde. Das heisse aber auch für die Kinder Rücksicht nehmen, aufpassen und sich ganz fest freuen auf das neue Schulhaus. Schulinspektor Kurt Kneubühler war schon vor 25 Jahren dabei, als der Anbau eingeweiht wurde, und er freute sich auch dieses Mal. Das Schulhaus an sich sei 1966 erbaut worden, sagte Stefan Tinz als Vertreter der Gemeinde. Als Kind sei er hier zur Schule gegangen. Unter Leitung von Monika Sauder sangen die Kinder den Baustellen-Boogie. Stellvertretend für alle nahmen Kinder, Schulleiter und Eltern geschmückte Schaufeln in die Hand und schritten zur Tat. Während der Schulferien fährt Mario Knür mit seinem Bagger auf für den Aushub. Später gibt es vor und nach der Schule viel Interessantes zu lernen über das Baugewerbe. (tk)


Leserkommentare

Anzeige: