63 Eigentumswohnungen im Jumbo-Areal

ARBON ⋅ HRS realisiert mit dem Projekt «Seesicht» 63 Eigentumswohnungen in zwei Baukörpern mit Attikaaufsatz auf dem Areal des ehemaligen "Jumbo".
07. Oktober 2017, 14:42
Max Eichenberger

HRS hat der Fachmarktkette Jumbo ermöglicht, im Saurer WerkZwei den neuen Jumbo Maximo zu realisieren. Letzten Herbst feierte Jumbo dort Eröffnung. Für den Markt mit deutlich grösserer Verkaufsfläche als am alten Standort am See ist das Arbomec-Fabrikgebäude saniert und umgebaut worden. Zudem erstellte Jumbo einen flachen Anbau. Im Gegenzug hat Jumbo der Arealentwicklerin HRS Real Estate AG die 8601 Quadratmeter grosse Parzelle zwischen Aach und Überbauung «Seepromenade» abgetreten. Mit dem Deal sicherte sich HRS das letzte Filetstück an der Bucht. Korrigiert wird damit ein ortsplanerischer Sündenfall. Das Land hat sich die Generalunternehmerin 2014 gesichert. Überschrieben wurde es vor einem Jahr. Zwischenzeitlich liess HRS Studien für eine Wohnsiedlung erarbeiten. Ein Vorprojekt war im Frühling vorgestellt worden. Jetzt ist das Bauprojekt eingereicht und sind die Visiere für das bald – voraussichtlich am 20. Oktober – anlaufende Auflageverfahren gestellt worden.

HRS realisiert mit dem Projekt «Seesicht» 63 Eigentumswohnungen in zwei Baukörpern mit Attikaaufsatz. 114 Abstellplätze gibt es im unterirdischen Parkdeck. Die Anlagekosten beziffert HRS auf sechzig Millionen Franken. Wenn das Bewilligungsverfahren schlank durchgeht, sollen die ersten Wohnungen Ende 2019, Anfang 2020 bezogen werden.

 

Max Eichenberger

max.eichenberger@thurgauerzeitung.ch


Leserkommentare

Anzeige: