Rund 1000 rannten durch die Stadt

AMRISWIL ⋅ Trotz kühler Temperaturen: Der 16. Amriswiler City-Run vom vergangenen Samstag verzeichnete mehr Teilnehmer als letztes Jahr.
04. September 2017, 07:06
Barbara Hettich

860 Kinder, Jugendliche und Erwachsene hatten sich zum Stadtlauf angemeldet, und als die Sonne nach dem langen Regen hinter den Wolken hervorschaute, verzeichneten die Veranstalter nochmals rund 100 Nachmeldungen. Claudio Zaffonato, Präsident vom Amriswiler City-Run, freut dies. «Wir sind sehr dankbar, dass uns dieses Jahr die Schulen so stark unterstützten. Die Lehrkräfte haben die Schüler zum Mitmachen motiviert.» Dazu kam, dass die Migros als Hauptsponsor allen Kindern unter 16 Jahren einen Gratisstart ermöglicht hat. Punkt 16 Uhr ging es los: Die Jüngsten – die Unterfünfjährigen – durften den Stadtlauf eröffnen. Vom Publikum angefeuert und an der Hand von Mutter oder Vater rannten sie, teils staunend ob der vielen Zurufe der erfreulich vielen Zuschauer, über die 600 Meter lange Strecke: Vom Marktplatz zur Kirchstrasse und via Zielweg und Bahnhofstrasse zurück ins Festgelände: Während der schnellste Knirps die Strecke in guten 3 Minuten hinter sich brachte, liess sich ein anderer über 8 Minuten Zeit und genoss sichtlich in vollen Zügen den Applaus für seinen Durchhaltewillen.

Während es bei den Kleinsten gemächlich zu und her ging, zeigten die älteren Kinder und Jugendlichen sehr viel mehr Biss und Siegeswillen. Tränen flossen, wenn sie auf den letzten Metern vor dem Ziel doch noch eingeholt wurden oder auf der Strecke nicht alles gerade lief. Die Konkurrenz war gross. Bei den Schülern der Kategorie U10 standen doch tatsächlich 81 Buben am Start. Andere hatten nicht ganz so viele Mitbewerber auf einen Sieg. In der erstmals durchgeführten Kategorie Kids-Skaterun machten gerade einmal drei Kinder mit.

Barbara Hettich

amriswil@thurgauerzeitung.ch

Hinweis

Weitere Infos und Rangliste unter www.city-run.ch


Leserkommentare

Anzeige: