Die Arbeiten kommen gut voran

SULGEN ⋅ Im Weiler Gutbertshausen ist die erste Etappe des Hochwasserschutz- und Renaturierungsprojekts abgeschlossen.
31. Juli 2017, 07:13

Der Bach plätschert befreit von der engen Eindolung durch das neu geschaffene Bachbett. Da der Bewuchs noch fehlt, ist der Blick auf den Bach und auf die neuen Übergänge für die Bewirtschaftung des Landes noch frei.

Mit den Arbeiten sei man gut vorangekommen, sagt Gemeindepräsident Andreas Opprecht. Sie hätten nur einmal unterbrochen werden müssen. Die Bachöffnungsarbeiten in Gutbertshausen waren zur gleichen Zeit im Gang wie die Wasserleitungssanierungen in Hessenreuti. Das Risiko mit zwei Baustellen im Bereich der Hauptwasserleitung wollte man wegen der Versorgungssicherheit nicht eingehen. Deshalb ruhten die Arbeiten auf der Baustelle in Gutbertshausen für einige Tage.

Nach den Sommerferien erneuert das Tiefbauamt des Kantons die Brücke über den Bach im Bereich der Staatsstrasse. Dabei wird der Durchlass erweitert. Für die Vertiefung und Anpassung des Baches oberhalb der Staatsstrasse auf einer Länge von rund 25 Metern ist die Gemeinde Sulgen zuständig. Diese Arbeiten werden zusammen mit dem Brückenneubau realisiert.

 

Hannelore Bruderer

bischofszell@thurgauerzeitung.ch


Leserkommentare

Anzeige: