Fortsetzung in ähnlichem Stil

MUOLEN ⋅ Die Mieterinnen des «Marktstüblis» suchen eine Nachfolge. Bald soll feststehen, wer die Räume am Bahnhof übernimmt.
12. April 2018, 07:07

Die Nachricht stand ganzseitig im Mitteilungsblatt der Gemeinde Muolen: Die Betreiberinnen des «Marktstüblis» suchen einen Nachfolger. Nach sechs Jahren Cafébetrieb in der alten Schalterhalle im Bahnhofsgebäude wollen Rita Krapf, Ruth Cozzio und Heidi Klauser die Räume in neue Hände übergeben.

Seitdem sind einige Wochen vergangen und einige Bewerbungen eingetroffen. Laut Krapf haben sich rund zehn Interessenten gemeldet.
 

Noch keine Entscheidung getroffen

Wer die Nachfolge im Bahnhofsgebäude antritt, ist noch nicht klar. «Wir sind in der glücklichen Lage, dass wir auswählen können», sagt Krapf. Derzeit würden Gespräche geführt, eine Entscheidung werde voraussichtlich noch im April feststehen. Sie und ihre Schwestern werden in Absprache mit dem Muoler Gemeindepräsidenten Bernhard Keller und einem Vertreter der Schweizerischen Südostbahn die Nachfolge bestimmen.

«Ich kann nur so viel verraten: Es geht in einem ähnlichen Stil weiter», sagt Krapf zur Zukunft des «Marktstüblis». Ob sich diese Aussage auf das Café oder die kreativen Projekte im «Marktstübli» oder gar beides bezieht, bleibt offen.

 

Judith Schönenberger

amriswil@thurgauerzeitung.ch