Der Nachfolger steht fest

BISCHOFSZELL ⋅ Radsport Krapf, eines der traditionsreichsten Fachgeschäfte der Rosenstadt, wechselt den Besitzer. Norbert Krapf vertraut sein Lebenswerk Ralph Haldimann an.
09. November 2017, 07:12
Georg Stelzner

Georg Stelzner

georg.stelzner@thurgauerzeitung.ch

Der Firmenname bürgt seit sieben Jahrzehnten für Qualität und Kompetenz, und so war es Norbert Krapf ein grosses Anliegen, sein Geschäft «in würdige Hände» übergeben zu können. «Mit meiner Frau Nella habe ich mich seit ­längerem mit dem Rückzug ins Privatleben beschäftigt und ich denke, für einen 68-Jährigen wird es auch langsam Zeit, einem ­Jüngeren Platz zu machen», sagt Krapf. Doch wer sollte das sein? Die Suche sei nicht einfach ge­wesen, erklärt Krapf. Ralph Haldimann traut er zu, den Betrieb in eine erfolgreiche Zukunft zu führen: «Mit ihm und seiner ­Gattin Claudia haben wir die idealen Nachfolger gefunden; es passt sowohl in fachlicher als auch in menschlicher Hinsicht.»

1980 hatte Norbert Krapf den damals noch an der Kirchgasse angesiedelten Betrieb von seinem Vater Alban übernommen. Vor 32 Jahren erfolgte der Umzug an den heutigen Standort auf dem Areal der alten Papierfabrik. In den Achtzigerjahren erfuhr das Angebot der Firma durch die Aufnahme von Radsportferien eine Aufwertung, die sich zu einer Erfolgsgeschichte entwickeln sollte. Als Geschäftsmann erlebte Krapf den Aufstieg des Mountainbikes und des E-Bikes mit. Die Begeisterung für den Radsport musste un­ter der Geschäftstätigkeit nicht leiden. Im Gegenteil: Als Be­treuer, Servicemann und Manager konnte Nuba, wie er von Kollegen und zahlreichen Kunden genannt wird, seine Passion an internationalen Wettkämpfen der höchsten Amateurstufe weiter ausleben.

Am 1. Januar wird Ralph Haldi­mann das Zepter übernehmen. Der 40-jährige Zihlschlachter hat den Beruf des Fahrrad- und Motorradmechanikers gelernt und hat sich anschliessend zum Technischen Kaufmann und diplomierten Betriebswirtschafter HF ausbilden lassen. In den letzten 15 Jahren arbeitete er für die Garage Stahel AG in Oberaach und Amriswil, zuletzt als Verkaufs­leiter im Bereich Nutzfahrzeuge. «Ich kehre nun zu meinen Wurzeln zurück und freue mich darauf, meine Ideen in einem spannenden Umfeld verwirklichen zu können», sagt Haldimann. Das Ehepaar Krapf wird ihm in der Anfangsphase beratend zur Seite stehen. Der Name des ­Geschäfts bleibt gleich und die Mitarbeiter werden alle übernommen.

Tag der offenen Tür und Apéro

Samstag, 18. November, 11 bis 17 Uhr, Fabrikstr. 24, Bischofszell.


Leserkommentare

Anzeige: