Die Kräuter waren am beliebtesten

BISCHOFSZELL ⋅ Unter dem Motto «Natur pur» wurden im Wald am Bischofsberg 40231 Bewegungsminuten gesammelt. Bereits zum zwölften Mal hat sich die Rosenstadt am alljährlichen Bewegungsanlass beteiligt.
08. Mai 2017, 07:49
Yvonne Aldrovandi-Schläpfer
Zahlreiche bewegungsfreudige Erwachsene und Kinder haben sich schon am Morgen im Wald am Bischofsberg eingefunden. Begleitet vom munteren Vogelgezwitscher wird in friedlicher Waldkulisse mit Power-Yoga gestartet. Letzten Endes gilt es, an diesem Samstag möglichst viele Bewegungsminuten für die Gemeinde zu sammeln. Die Stadt Bischofszell hat sich wiederum an der alljährlich stattfindenden «schweiz.bewegt»-Kampagne beteiligt. «Seit es diese Veranstaltung gibt, ist unsere Stadt mit dabei», sagt OK-Präsident Daniel Rodel und fügt an, dass der Anlass immer eine lässige Sache sei. 

Mit dem Sammeln von Bewegungsminuten hat Ralf Boss nicht nur etwas Gutes für die Stadt getan, sondern auch für sich selber. «Es war ein leichtes und befreiendes Bewegen», erklärt der Bischofszeller, der zum ersten Mal eine Power-Yoga-Stunde besucht hat. 

Ein fünfköpfiges Organisationskomitee hat auch in diesem Jahr ein vielfältiges und attraktives Bewegungsprogramm unter dem Motto «Natur pur» zusammengestellt. An elf Programmpunkten wurden Bewegungsminuten gesammelt, unter anderem beim Bogenschiessen, Waldbuchbasteln oder auf der Nistkastenexkursion.

461 Personen haben am Samstag für Bischofszell an der diesjährigen «schweiz.bewegt»-Kampagne insgesamt 40‘231 Bewegungsminuten gesammelt. Laut OK-Präsident Daniel Rodel sei die Kräuterexpedition besonders begehrt gewesen. Rodel zieht am Abend eine positive Bilanz: "Es war ein gelungener Tag. Wir hatten viele Leute hier, Glück mit dem Wetter, und alles verlief ohne Zwischenfälle." (Bilder: Yvonne Aldrovandi-Schläpfer)

461 Personen haben für Bischofszell an der diesjährigen «schweiz.bewegt»-Kampagne insgesamt 40231 Bewegungsminuten gesammelt. Laut dem OK-Präsidenten sei die Kräuterexpedition besonders begehrt gewesen. Daniel Rodel zieht am Abend eine positive Bilanz. «Es war ein gelungener Tag. Wir hatten viele Leute hier, Glück mit dem Wetter, und alles verlief ohne Zwischenfälle», sagt er zufrieden. 

«Schweiz.bewegt» ist ein nationales Programm für mehr Bewegung in der Bevölkerung. Das Ziel der Kampagne ist es, möglichst viele Bewegungsminuten für die Gemeinde zu sammeln. Bischofszell hat bereits zum zwölften Mal am alljährlichen Bewegungsanlass teilgenommen. Die Kampagne wurde anlässlich des Internationalen Jahrs des Sports 2005 vom Bundesamt für Sport (Baspo) ins Leben gerufen und im Jahr 2009 von «schweiz.bewegt» übernommen. 

Vom 5. bis 13. Mai beteiligen sich 165 Gemeinden und ihre Einwohner am alljährlichen Coop-Gemeindeduell von «schweiz.bewegt». Bischofszell hat auf ein Duell mit einer anderen Gemeinde verzichtet.

Leserkommentare

Anzeige: