80 Jahre jung und total vital

Höhepunkt des Jubiläumsjahres der Pfadi St. Laurentius war das Jubiläumsfest rund um das Pfadiheim. Die generationenübergreifende Pfadifamilie feierte bei Spiel und Spass, kulinarischen Schlemmereien und viel Musik.
27. August 2012, 01:35
KATHRIN MEIER-GROSS

FLAWIL. Der Gipfel ist erreicht. Die Zuschauer johlen, als der kleine Kletterer oben die Glocke läutet. Darauf wird er sachte am Seil hinuntergelassen. Andrang herrscht auch bei den übrigen Posten. Im Menschen-Töggelikasten werden die Tore verteidigt und wer Abkühlung braucht, rutscht vom Turm ins Wasserbecken. Die Kleinsten basteln, die Grossen beteiligen sich am Postenlauf oder hirnen beim DRS 3-Spiel.

Keine Mühe gescheut

Die Angehörigen der Pfadi St. Laurentius haben keine Mühe gescheut, um ein tolles Fest auf die Beine zu stellen. OK-Präsident Lukas Hungerbühler ist glücklich über das unerwartet gute Wetter am Nachmittag: «Der Aufwand, den wir betrieben haben, hat sich gelohnt. Es sind auch viele Nichtpfader gekommen.» Am Abend fetzt die Thurgauer Band The Duschvorhang ihren Rock- und Funksound durch die Lautsprecher. «Einmal im Jahr eine richtige Fete vertragen auch wir älteren Semester», lacht Markus Carpanese vom Verein Pfadiheim.

Schlafen im Zelt

Nicht nur die Pfadi St. Laurentius feiert ein Jubiläum, der Verein Pfadiheim kann auf sein 25jähriges Bestehen zurückblicken. Im grossen Festzelt wird bis in den Morgen gefeiert. Für die weit Hergereisten stehen auf dem Rasen Übernachtungsmöglichkeiten bereit. Schlafen im Zelt weckt ganz bestimmt weitere Erinnerungen ans Pfadileben.


Leserkommentare

Anzeige: