Von der Strasse ins Bachbett gerutscht

EBNAT-KAPPEL ⋅ Am Donnerstagabend ist auf der Kappelstrasse ein 50-jähriger Autofahrer auf der vom Schnee rutschigen Strasse verunfallt. Das Auto kam erst in einem Bachbett zum Stillstand.
01. Dezember 2017, 11:05
Der 50-Jährige fuhr um 22 Uhr von Krummenau in Richtung Wattwil. Auf Höhe der Stegrütistrasse bemerkte er, dass die Strasse wegen des Schnees rutschig ist und wollte sein Auto abbremsen, woraufhin er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und dieses auf die Gegenfahrbahn rutschte. Weiter überquerte es das Trottoir, touchierte einen Kandelaber, rutschte übers angrenzende Wiesland und einen Abhang hinunter. Dort kippte das Auto zur Seite und kam in einem Bachbett zum Stillstand. Am total beschädigten Auto sowie am Kandelaber entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken, schreibt die Polizei in einer Mitteilung. (wo)

Leserkommentare

Anzeige: